+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Rechtssicherheit für Rettungskräfte im Grenzgebiet gefordert

EUPEN (700) - Der ostbelgische Europaabgeordnete Pascal Arimont hat zusammen mit der föderalen Regionalpolitikerin Kattrin Jadin absolute Rechtssicherheit für die Beschäftigten des Rettungsdienstes in der Grenzregion gefordert. Zuvor hatte sich über die Problematik mit zuständigen Vertretern in Belgien und Nordrhein-Westfalen ausgetauscht. Eine gemeinsame Regelung sei trotz intensiver Versuche immer noch nicht gefunden. Ein vorübergehendes kleineres Abkommen müsse noch vom NRW-Landtag und vom Auswärtigen Amt in Berlin bestätigt werden. Hintergrund war ein akuter Fall aus dem vergangenen Jahr. Ein Belgier, der nahe der Grenze den Notruf 112 gewählt hatte, war in einer Rettungsleitstelle in Rheinland-Pfalz entgegen genommen worden. Sofortige Hilfe konnte ihm nicht gewährt werden, weil der Anruf aufgrund der Rechtsstandards zunächst an die Leitstelle in Lüttich weitergegeben werden musste. Direkte Verbindungen dorthin bestehen aber nicht.

Mittwoch
30.09.2020

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.