+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Neue Erkenntnisse nach Luftnotfall von Maastricht

MAASTRICHT (700) - Die Ursache für den Luftnotfall eines Jumbojets über der Euregio vom Samstag ist noch unklar. Zwei Menschen waren durch herabfallende Metallteile leicht verletzt worden. IN den Gemeinden südlich des Maastricht-Aachen-Airports fanden Anwohner auch am Montag noch Triebwerksteile der Boeing 747. Augenzeugen berichten, die Metallstücke seien regelrecht vom Himmel gehagelt. Die Maschine hatte direkt nach dem Start einen Notruf abgesetzt, war danach in niedriger Höhe über Aachen geflogen, hatte bei Verviers mehrere zehntausend Liter Kraftstoff abgelassen und war schließlich in Lüttich notgelandet. Amateurfotos, die im Net7 kursieren, sollen belegen, dass der Jet gleich nach dem Start in einen Vogelschwarm geflogen ist. Die genaue Untersuchung der Unglücksmaschine wird nach Behördenangaben noch Wochen dauern.

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.