+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Auch in Belgien: AstraZeneca nicht mehr an Jüngere

(700) - Auch in Belgien wird ab sofort der Impfstoff AstraZeneca gegen den Corona-Virus nur noch an Menschen ab dem 56. Lebensjahr verimpft. Damit folge man wissenschaftlichen Empfehlungen, sagte DG-Gesundheitsminister Antonius Antoniadis. Anlass seien Komplikationen, die in einzelnen Fällen nach der Impfung jüngerer Personen, vor allem Frauen, aufgetreten seien. Unter anderem im Kreis Euskirchen soll eine Frau an einer Hirnvenenthrombose gestorben sein. Experten untersuchen, ob diese Todesfälle in Verbindung mit den zuvor erfolgten Impfungen stehen können. Der Impfstoff von AstraZeneca gilt für ganz Belgien. In der DG wurden bislang 3.100 Menschen mit AstraZeneca geimpft. 350 von ihnen waren jünger als 55 Jahre. Für sie muss nun eine Lösung gefunden werden, ob sie die zweite Impfung mit einem anderen Impfstoff erhalten werden oder nicht.

Donnerstag, 08.04.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.