+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Wintereinbruch behindert den Verkehr

SIMMERATH/HEIMBACH  (700) - Das Schneetief in der Nacht zum Mittwoch hatte gestern die Straßen in Eifel und Euregio fest in seinem Griff. Besonders in Richtung Eifel standen immer wieder Lkw quer. Ob auf den Eifelhöhenrouten, der Himmelsleiter oder der Panoramastraße - immer wieder dasselbe Bild. Autos und Lastwagen fuhren sich fest oder standen quer. Von der Himmelsleiter aus staute sich der Verkehr zurück bis ins Aachener Stadtzentrum. 15 Zentimeter Neuschnee und eine Eisschicht hatten die Verkehrsteilnehmer vor große Herausforderungen gestellt. Auf einer Kreisstraße bei Heimbach stellten sich zwei Einsatzwagen der Feuerwehr quer. Zwei Autos versuchten zu wenden, eines fuhr dabei in den Graben und musste geborgen werden. Viele Autofahrer hatten aber auch die Wetterwarnungen beherzigt und seien erst gar nicht losgefahren, so die Polizei. So blieb es ausschließlich bei Blechschäden. Menschen wurden nicht verletzt. StrassenNRW in Simmerath war den ganzen Mittwoch mit acht Streufahrzeugen im Dauereinsatz. Das reichte nach eigenen Angaben aber nicht aus, um rund alle 300 Kilometer Straßen sicher zu machen.

Donnerstag, 08.04.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.