+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>Jetzt LIVE hören<<

Copyright 2019 - Custom text here

AUTOR DES MONATS

THEODOR FONTANE

Vor 200 Jahren, am 30. Dezember 1819, im brandenburgischen Neuruppin geboren, kam Fontane erst spät zur Schriftstellerei. Seine Eltern waren Hugenotten aus Südfrankreich. Wie sein Vater wurde Fontane Apotheker; 1845 zog er nach Berlin. 1849 gab er seinen Beruf ganz auf und lebte fortan als freier Schriftsteller. Er schrieb für diverse Zeitungen, war mehrere Jahre als preußischer Korrespondent in England tätig, veröffentlichte Reise- und Landschaftsschilderungen, Theaterkritiken und Balladen. Erst im 60. Lebensjahr trat er mit einem historischen Roman ("Vor dem Sturm") hervor. Fünf Jahre später erschien der erste seiner Gesellschaftsromane, in denen er sachlich, beinahe nüchtern das Leben seiner Zeit, besonders Berlins, zeichnet so wie es ist, ohne etwas zu beschönigen oder gar zu verschleiern. Dabei kommt er von einer Kritik an Personen nicht selten indirekt zu einer Gesellschaftskritik. Dennoch fehlt die soziale Anklage. Für Fontane kommt es im Leben nun darauf an, dass man die einem zugewiesene Zeitspanne und Örtlichkeit ausfüllt, und darin seine Rolle spielt. Da bleibt kein Platz für Pathos, gute Ratschläge oder philosophische Spekulationen: "Halte dich still, halte dich stumm - nur nicht fragen: warum?, warum?"...

Theodor Fontane verstarb am 20. September 1898 in Berlin und wurde auch dort bestattet.

f m
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.