+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

 

Pfarrbibliotheken Eupen St. Nikolaus- St.Josef

BUCH DES MONATS

KLEINE GESCHICHTE AFGHANISTANS

Kaum ein anderes Land ist politisch und kulturell so vielfältig wie Afghanistan. Unterschiedliche Sprachen, Ethnien, Religionen und mächtige Clans haben eine nationale Einheit, aber auch eine dauerhafte Kontrolle fremder Mächte über das Land immer wieder verhindert. Nach den Russen ist es auch den USA und ihren Verbündeten nicht gelungen, die Taliban zu besiegen. Es blieb nur der Rückzug. Conrad Schetter, Professor für Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Bonn, schildert die Geschichte Afghanistans von der Antike über die großen Eroberungs- und Einwanderungswellen bis heute. Der Schwerpunkt liegt auf den letzten zwei Jahrhunderten, in denen sich die Spannungen zwischen Stadt und Land, zwischen Moderne und Tradition mit trauriger Regelmäßigkeit in Rebellionen und Kriegen entluden. Schetter beschreibt den seit 1979 andauernden Bürgerkrieg, die islamistische Herrschaft der Taliban und die Invasion der USA nach dem 11. September 2001. Ein Standardwerk für alle, die wissen wollen, warum das Land am Hindukusch bis heute nicht zur Ruhe kommt.

AUTOR DES MONATS

RUPERT NEUDECK

Vor fünf Jahren, am 31. Mai 2016, verstarb in Siegburg der deutsche Journalist Rupert Neudeck. Er wurde 85 Jahre alt. Weltweit bekannt wurde Neudeck 1979 durch die Rettung tausender vietnamesischer Flüchtlinge, der sogenannten "boatpeople", im chinesischen Meer. 1961 war er in den Jesuitenorden eingetreten, den er aber nach mehreren Jahren verließ. Er nahm seine Studien wieder auf und promovierte 1972 an der Universität Münster zum Dr. phil. mit einer Arbeit über "Politische Ethik bei Jean- Paul Sartre und Albert Camus". 1971 wurde er Redakteur bei der katholischen Funk- Korrespondenz, 1977 beim Deutschlandfunk. Zusammen mit seiner Frau und dem Schriftsteller Heinrich Böll gründete er zwei Jahre später das Komitee "Ein Schiff für Vietnam" aus dem 1982 die Hilfsorganisation "Cap Anamur/Deutsche Not- Ärzte e. V.". entstand. Im April 2003 wurde er zum Mitgründer und Vorsitzenden des internationalen Friedenskorps "Grünhelme e. V.", das sich in islamischen Ländern engagiert, den Islam bekanntmachen und Ängste gegenüber dieser Religion abbauen möchte. In zahlreichen Publikationen bezog Neudeck bis an sein Lebensende energisch und mutig Position zur Zukunft der "Dritten Welt", zum Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern und zur Asylpolitik.

Unsere Öffnungszeiten: für beide Bibliotheken gemeinsam vorerst nur in der Simarstraße 4 montags bis freitags von 16 bis 17 Uhr 30.

THEMA DES MONATS

WELCHE ZUKUNFT FÜR AFGHANISTAN?

Afghanistan ist eines der ärmsten Länder der Welt. Zudem hat sich seine Bevölkerung, trotz des Krieges, in den letzten zwanzig Jahren verdoppelt und weist eine der höchsten Wachstumsraten der Welt auf. Bei einer Analphabetenrate von 60 % verfügt das Land kaum über die "human ressources", um Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft zu schaffen. In Ermangelung wirtschaftlicher Alternativen wird daher für viele Bauern und Händler im Kampf ums nackte Überleben auch in Zukunft der Drogenanbau und- handel alternativlos bleiben. Ansonsten bleibt den Afghanen nur die Flucht. 20 Jahre nach Beginn der westlichen Militärintervention, 42 Jahre nach dem Einmarsch der Sowjetunion ist die Lage des Landes desolater denn je, zumal es jetzt erneut von einem immer grausameren Bürgerkrieg heimgesucht wird. Aufgrund seiner geopolitischen Lage bleibt es darüber hinaus im Fokus seiner mächtigen Nachbarn - Pakistan, Indien, Iran, Saudi- Arabien, Russland, China - aber auch der USA. Wird das Land jemals Frieden finden? Eine Antwort vermag derzeit keiner zu geben.

Besuchen Sie unsere Website: http://www.eupen-leihbuecherei.be

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.