+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Feuerwehreinsatz am Westbahnhof

AACHEN (700) - Die Feuerwehr ist am Aachener Westbahnhof am Dienstag bis zu den Abendstunden im Einsatz gewesen. RADIO700 hatte bereits darüber berichtet. Dort war so genanntes Styrol aus einem Kesselwagen ausgetreten. Gleise mussten gesperrt, Oberleitungen stromlos geschaltet werden. Erst nach Stunden gelang es, das Leck an dem Waggon zu schließen. Nach Angaben der Feuerwehr traten nur geringe Mengen des Stoffes aus. Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden. Dennoch musste der Zugverkehr auf den Linien RE18, RB 20 und RB33 für mehrere Stunden eingestellt werden.

Donnerstag, 23.09.21

Polizeiwache in 24 Containern

SCHLEIDEN (700) - In Schleiden ist gestern eine neue Containerwache der Polizei eröffnet worden. Keller und Erdgeschoss des bisherigen Polizeireviers wurden vom Hochwasser überflutet. Das gesamte Gebäude ist derzeit nicht benutzbar. In 24 Containern, die direkt neben der alten Wache stehen, findet die Polizei Schleiden nun Platz. Neben Büros sind dort auch Duschen und Umkleiden für die Beamten untergebracht. Zur Eröffnung der Wache kam auch Landesinnenminister Reul in den stark vom Hochwasser betroffenen Ort. Er betonte, wie wichtig es sei, die Polizei als Ansprechpartner vor Ort zu sein. Die Container bieten allerdings keine Räume für die Kripo und auch keinen Ersatz für die Zellen im alten Gebäude. Dafür werden Räume in Euskirchen genutzt. Wann die Polizei in ihre angestammten Räume zurückkehren kann, ist noch unklar.

Donnerstag, 23.09.21

Prozessbeginn nach Brand in Flüchtlingsheim Vogelsang

SCHLEIDEN/AACHEN (700) - Das Aachener Landgericht verhandelt seit dem gestrigen Mittwoch über einen Großbrand in einer Flüchtlingsunterkunft bei Schleiden-Gemünd. Ein Bewohner soll im vergangenen Januar das Feuer in dem Holzgebäude gelegt haben. Ihm wird versuchter Mord vorgeworfen. Zu Prozessauftakt hat der 29-jährige zu den Vorwürfen geschwiegen. Der Angeklagte soll in seiner Unterkunft ein Sofa angezündet und den Raum danach abgeschlossen haben. Der Brand hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes erlitt eine Rauchvergiftung. Die elf Mitbewohner in dem Holzgebäude konnten sich alle retten. Ihre Unterkunft brannte komplett nieder. Der entstandene Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Das Urteil der Richter wird für Anfang Oktober erwartet.

Donnerstag, 23.09.21

Kradfahrer bei Vossenack gestürzt

HÜRTGENWALD (700) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Dienstagnachmittag bereits in Hürtgenwald. Auf der Landstraße bei Vossenack war ein 18 Jahre alter Motorradfahrer unterwegs. Laut Polizei geriet seine Maschine aus unbekannten Gründen in einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern. Dabei kam der Fahrer zu Fall und blieb regungslos auf der Fahrbahn liegen. Er musste mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Landstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Donnerstag, 23.09.21

Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz?

AACHEN (700) - Nach dem Fund von geringen Mengen von Ammoniumperchlorit auf dem Recyclinghof an der Aachener Kellershausstraße vom Freitag ermitteln die Behörden nun wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Rund 10 bis 15 Gramm des gefährlichen Stoffes waren dort am Freitag unbemerkt abgeladen worden. Von wem, ist völlig unklar. Das Material kann schnell Brände und Explosionen auslösen. Am Montag hatten Spezialkräfte den Abtransport vorgenommen. Dazu musste der Bereich weiträumig abgesperrt werden.

Mittwoch, 22.9.21

Merkel und Laschet in Burtscheid

AACHEN (700) - Wahlkampf-Endspurt auch in Aachen. Dort wird am Samstag Bundeskanzlerin Merkel erwartet. Es ist einer ihrer letzten Auftritte im Amt an der Regierungsspitze. Sie wird den CDU-Kanzlerkandidaten und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet begleiten. Dieser will einen Tag vor der Wahl noch einmal in seiner Heimatstadt Stimmen holen. Am Vormittag ist ein gemeinsamer Wahlkampfauftritt am Abteitor in Aachen - Burtscheid geplant. Im jüngsten Trendbarometer von RTL und n-tv erreicht die Union 22 Prozent. Stärkste Kraft wäre die SPD mit 25 Prozent. Die Grünen würden es auf 17 Prozent schaffen.

Mittwoch, 22.9.21

Neue Baustelle am Prager Ring

AACHEN (700) - An der Baustelle in der Jülicher Straße in Aachen hat eine neue Bauphase begonnen. Der Energieversorger Regionetz lässt hier Leitungen für die Wärmeversorgung verlegen. In drei Abschnitten wird nun auch am Bereich Prager Ring /Feldstraße gearbeitet. In der Feldstraße wurde gestern bereits die Baustelle eingerichtet. Je nach Fortschritt der Arbeiten wird es zu Sperrungen und Einschränkungen kommen. Die Baumaßnahme in dem Bereich wird rund sechs Wochen dauern.

Mittwoch, 22.9.21

Umweltministerin besucht Neapco-Werk

DÜREN (700) - Umweltministerin Svenja Schulte hat das Werk des Autozulieferers Neapco in Düren besucht. Dabei machte sie sich vor Ort ein Bild von den Maßnahmen, mit welchen Mitteln das Unternehmen versucht, sich nachhaltig und mit Blick auf den Klimaschutz auf die Zukunft auszurichten. Schulte sprach von einem beispielhaften Engagement, das beweise, dass auch in diesem Sektor Veränderungen bereits umgesetzt und nicht nur gedacht werden. Allerdings brauche es weitere Förderungen, um neue Technologien, die Dekarbonisierung und den Strukturwandel im Rheinischen Revier voranzutreiben. Nur damit ließen sich in der Region Arbeitsplätze zukunftssicher erhalten, so die Ministerin bei ihrem Besuch.

Mittwoch, 22.9.21

Cap48 startet neue Spendenaktion

EUPEN (700) - Die Eupener Organisation Cap48 sammelt auch in diesem Herbst wieder für Projekte, die Menschen mit Handicap unterstützen. Gefördert werden sollen die Einrichtung am Eupener Garnstock, in der Menschen mit Beeinträchtigung so viel wie möglich am täglichen Leben teilnehmen. Spenden werden aber auch für die Anschaffung eines neuen Mini-Busses für die Beschützenden Werkstätten in Meyerode benötigt. Damit soll der Transport der dort Beschäftigten vereinfacht werden. In diesem Jahr wird es nach der Corona-Pause auch wieder den beliebten Post it-Verkauf geben. Am 8. Oktober auf dem Eupener Wochenmarkt und am 9. und 10. Oktober im Delhaize-Markt Sankt Vith.

Mittwoch, 22.9.21

SPD will S-Bahn Aachen-Bedburg

AACHEN/DÜREN (700) - Die geplante neue S-Bahn von Aachen über Jülich nach Bedburg wird wohl erst in einigen Jahren realisiert. Denn andere Schieneninfrastrukturprojekte im Rheinland haben Vorrang. Wichtigstes Vorhaben ist laut der Deutschen Bahn die Westspange am Bahnknoten Köln. Sie würde die Verkehrsbeziehungen dort deutlich vereinfachen. Erst danach könnten weitere Maßnahmen in der Region umgesetzt werden, so ein Bahnsprecher. Die Dürener SPD will das so nicht akzeptieren. Bund und Länder hätten sich auf die Finanzierung der neuen S-Bahn geeinigt. Sie dürfte nun wegen anderer Projekte nicht in Vergessenheit geraten und müsse rasch weiter geplant werden, heißt es in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer und den NRW-Verkehrsminister Wüst.

Mittwoch, 22.9.21

Erkältungen derzeit auf dem Vormarsch

KREIS EUSKIRCHEN (700) - Im Kreis Euskirchen werden derzeit besonders viele Erkältungskrankheiten verzeichnet. Deutlich früher als für die Jahreszeit üblich, heißt es von den Medizinern. Betroffen sind vor allem Kinder. Sie würden nun die Infektionskrankheiten nachholen, die in den letzten Monaten durch die Schutzmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie ausgebremst worden sind, meinen die Experten. Für das Immunsystem vieler Kinder ist demnach jetzt schon Herbst oder Winter. Grundsätzlich besteht laut Ärzten kein Grund zur Besorgnis. Wer fieberfrei und in einem guten Allgemeinzustand ist, kann weiter Kita oder Schule besuchen. Allerdings muss immer zunächst abgeklärt werden, ob es sich nicht um eine Corona-Infektion handelt, so die Mediziner.

Mittwoch, 22.9.21

50 Millionen für Sport- und Freizeitzentrum Worriken

BÜTGENBACH (700) - Die Deutschsprachige Gemeinschaft wird das Sport- und Freizeitzentrum Worriken in Bütgenbach modernisieren und erweitern. Dafür werden nicht weniger als 50 Millionen Euro bereitgestellt. Neben einem neuen Sportschwimmbad sind auch ein Multifunktions-Sportfeld und eine Leichtathletik-Anlage geplant. Außerdem wird es eine neue Sporthalle mit Turnsaal, Trampolinarena und Tribühne geben. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten werden ausgeweitet. Direkt am Seeufer sollen zwei weitere Gruppenübernachtungsbereiche und sechs neue Ferienhäuser entstehen. Die bereits bestehenden 46 Chalets werden modernisiert. Aus dem Sportzentrum soll künftig der „Sport- und Freizeitpark Worriken 4.0“ werden, heißt es von der DG.

Mittwoch, 22.9.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.