+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf DAB+ (Ostbelgien Kanal8A) - UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2024 - Custom text here

Vorschau auf das Sportwochenende

SPORT (700) - Zum Sport: In der Fußball-Regionalliga West hat am Abend der 1. FC Düren auswärts beim SC Paderborn mit 2:0 verloren. Heute spielt noch Alemannia Aachen gegen den FCC Gütersloh. Der FC Wegberg-Beeck spielt morgen zuhause im Waldstadion gegen den Wuppertaler SV.

In der Ersten Belgischen Fußball-Division versucht sich morgen die AS Eupen gegen Cercle Brügge aus dem Tabellenkeller zu befreien.

In der Volleyball-Bundesliga der Männer treffen die Powervolleys morgen auswärts auf Bitterfeld-Wolfen.

Die „Ladies in Black“ spielen in der Frauen-Volleyball-Bundesliga heute ihre nächste Partie der Zwischenrunde daheim gegen Vilsbiburg. Alle Ergebnisse hören Sie wie immer bei uns.

Samstag, 24.02.24

Kinder verschönern Ostviertel

AACHEN (700) - Das Aachener Ostviertel ist noch ein Stück bunter geworden. 33 Kinder haben Fliesen gestaltet, die den Bereich verschönern sollen. „Seit einem Jahr arbeiten Kinder aus verschiedenen Schulen für das Projekt „Kunst im Viertel“ zusammen. Am Platz der Kinderrechte haben sie ein Mosaik gestaltet. Angeleitet und unterstützt wurden sie von älteren Schülern aus dem Viertel. Mit dem Projekt sollen „kleine Akzente der Schüler“ gesetzt werden, damit sich alle zuhause fühlen. Als Nächstes ist u.a. geplant, einen Bus zu verschönern.

Samstag, 24.02.24

Starker Wind hält Feuerwehr auf Trab

DÜREN/ST.VITH (700) - In Teilen der Region hat der starke Wind in der Nacht zum Freitag für witterungsbedingte Einsätze gesorgt. Immer wieder stürzten Bäume um, Schilder und Zäune wurden durch die Luft gewirbelt. Mehrere Kommunen hatten Parks, Spielplätze und Friedhöfe abgesperrt. Größere Schäden seien aber nicht entstanden. Auch Verletzte gab es nicht. Die Feuerwehr musste vor allem in der StädteRegion, in den Kreisen Düren und Euskirchen sowie im Süden der DG immer wieder zu Sturmeinsätzen ausrücken.

Samstag, 24.02.24

Kritik an Reform bei den Pfarren wächst

AACHEN (700) - Im Zuge von Sparmaßnahmen will Bischof Helmut Dieser das Bistum Aachen in nur noch acht Großpfarreien aufteilen. Dagegen wächst Widerstand. In zwei Briefen bitten Laien aus der Region den Vatikan um Hilfe. Wegen kirchenrechtlicher Fehler fordert u.a. die Bewegung „Kirche bleibt hier“ den Papst auf, den Beschluss des Aachener Bischofs von Ende vergangenen Jahres aufzuheben.

Durch die Großpfarreien würde die Seelsorge anonymer, so die Kritiker. Hunderte engagierter Ehrenamtler verlören die Chance, sich für ihre Gemeinde einzubringen. Das Bistum teilt diese Sorge nicht und spricht laut einem Medienbericht von „Missverständnissen“. Bischof Dieser hat die Kritiker für Mitte April zu persönlichen Gesprächen eingeladen.

Samstag, 24.02.24

Verdi: Neue Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr

DÜREN/HEINSBERG (700) - Die Gewerkschaft Verdi plant in der kommenden Woche neue Streiks. In unserer Region sind davon Rurtalbus in Düren und Westverkehr in Geilenkirchen betroffen. Gestreikt werden soll am Freitag für 24 Stunden. Hintergrund sind die bislang stockenden Tarifverhandlungen für bessere Arbeitsbedingungen. Der Verdi-Streik in der kommenden Woche wird auch vom Aktionsbündnis „Fridays for Future“ unterstützt.

Samstag, 24.02.24

Zahlreiche Demonstrationen in der Region geplant

AACHEN/DÜREN (700) - Auch dieses Wochenende sind wieder zahlreiche Demonstrationen in unserer Region geplant. Die Erste startet am Mittag am Hauptbahnhof anlässlich des Angriffs von Russland auf die Ukraine vor rund zwei Jahren. Dort werden rund 500 Teilnehmer erwartet. Am Nachmittag findet in Aachen eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Dort rechnen die Veranstalter mit rund 1.500 Menschen. Auch in Düren wollen heute rund 300 Menschen für Demokratie auf die Straße gehen.

Samstag, 24.02.24

Sperrung des Urftseerandwegs

SCHLEIDEN (700) - Der Urftseerandweg wird ab kommenden Mittwoch für rund einen Monat gesperrt. Dort wird eine wassergebundene Feinschicht in den Boden eingebracht. Die Sperrung gilt auch an den Wochenenden, heißt es vom Kreis Euskirchen. Betroffen ist der rund 8,3 Kilometer lange Abschnitt von Gemünd-Malsbenden bis zur Asphaltstraße am Haftenbach. Die Zufahrt von Vogelsang wird ebenfalls gesperrt sein. Frei bleibt die Zufahrt Kermeter von der Landstraße 15 bis zur Staumauer. Sie kann vom Radverkehr weiter genutzt werden.

Freitag, 23.02.24

Wieder Fahrzeugbrände in Baesweiler

BAESWEILER (700) - Erneut sind im Nordkreis der StädteRegion geparkte Wagen in Flammen aufgegangen. Diesmal traf es gestern früh zwei abgestellte Autos in Baesweiler. Bei dem Feuer wurde auch die Fensterscheibe eines angrenzenden Geschäftes beschädigt. Die Brandursache ist noch unklar. Brandstiftung kann aber nicht ausgeschlossen werden. In dem Bereich hatten bereits in der Vergangenheit immer wieder geparkte Autos gebrannt.

Freitag, 23.02.24

Neue Projekte in Stolberg

STOLBERG (700) - Gleich mehrere Großprojekte sollen demnächst in Stolberg-Zweifall entstehen. Die Stadt hat dazu einen entsprechenden Vertrag mit der Katholischen Kirche unterzeichnet. Beim Hochwasser 2021 war die Kita in Zweifall schwer beschädigt worden. Künftig soll sie größer, barrierefrei und hochwassersicherer werden, erklärt Bürgermeister Patrick Haas.

Dazu wird der zur Vicht gelegene Anbau entfernt. Er befindet sich im Überschwemmungsgebiet. Stattdessen entsteht ein neuer Außenbereich. Als Ausgleich erhält die Kita weitere Räume im benachbarten Pfarrhaus. Das Bürgerzentrum wird zukünftig in den Kirchenbereich verlegt. Die Stadt mietet dieses Areal dazu langfristig an. Das Bürgerhaus Zweifall kann dann von Vereinen auch für Veranstaltungen genutzt werden.

Freitag, 23.02.24

Neue Behinderungen auf Autobahnen

AACHEN (/00) - Auch kommende Woche wird es wegen Bauarbeiten wieder Behinderungen auf Fernstraßen in unserer Region geben. Am Montag steht in Richtung Köln auf der A4 zwischen Aachen-Zentrum und dem Autobahnkreuz Aachen von 9 bis 15 Uhr nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Am Dienstag gibt es nur zwei statt wie üblich drei Spuren in Richtung Aachen im Bereich zwischen den Anschlussstellen Eschweiler-Ost und Eschweiler-West. Grund sind in beiden Fällen Arbeiten an den Leitplanken.

Freitag, 23.02.24

Umgestürzter Laster sorgt für Behinderungen

BURG-REULAND (700) - Ein umgekippter Lastwagen im Dorfzentrum von Oudler hat gestern früh zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Staus gab es vor allem für Pendler in Richtung Luxemburg, Ein aus Litauen stammender Sattelzug war von Wemperhardt kommend in einer scharfen Kurve vor der Ulfbrücke ins Schleudern geraten.

Der Lastwagen kippte um und musste von einem Spezialunternehmen aus Vielsalm geborgen werden. Laut Informationen des „Grenzecho“ wurden die beiden Insassen des Lkw leicht verletzt. Sie hatten sich aus eigener Kraft befreien können. Der Verkehr wurde während der Bergungsarbeiten zeitweise einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Freitag, 23.02.24

Misereor mit neuer Spitze

AACHEN (700) - Das Katholische Hilfswerk für Entwicklungshilfe Misereor in Aachen steht unter neuer Leitung. Ab 1. Juli wird Andreas Frick zum neuen Hauptgeschäftsführer. Er ersetzt Pirmin Spiegel, der das Amt zwölf Jahre lang bekleidete. Frick war zuletzt als Generalvikar in Aachen tätig. Er feiert im April seinen 60. Geburtstag und soll am 27. Juni feierlich in sein neues Amt eingeführt werden. Zum gleichen Termin wird sein Vorgänger Spiegel verabschiedet.

Freitag, 23.02.24

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.