+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf DAB+ (Ostbelgien Kanal8A) - UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2024 - Custom text here

Bilanz der Warnstreiks in Aachen

AACHEN (700) - Die Gewerkschaft Verdi hat eine Bilanz ihrer Streikaktion gestern in Aachen und der StädteRegion gezogen. Mehr als 600 Mitarbeiter der ASEAG und ihrer Tochterunternehmen waren dem Aufruf zu Arbeitsniederlegungen gefolgt. Den ganzen Tag fuhren keine Busse. Nur die Fahrzeuge von Subunternehmen, die unter anderem die Linien in die Eifel und die Schnellbusse von Aachen nach Monschau und Simmerath betreiben, waren unterwegs.

Laut der Polizei gab es keine größeren Staus, weil die meisten Menschen früh genug von den Streikmaßnahmen erfahren hatten. Die Gewerkschaft bewertet den Streiktag als Erfolg. Sie fordert für die Beschäftigten 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat. Seit heute früh rollen die Busse wieder nach Plan.

Mittwoch, 15.02.23

Massiver Stellenabbau bei Ford

AACHEN (700) - Der Autobauer Ford streicht rund 2.300 Arbeitsplätze an seinen Standorten in Köln und Aachen. Das wurde gestern auf einer Betriebsversammlung bekannt. Wie viele Jobs in Aachen genau wegfallen werden, ist nach Unternehmensangaben aber noch nicht klar. Im Moment arbeiten am Aachener Forschungszentrum des US-Autobauers rund 200 Beschäftigte. Von Ford heißt es, die Umstrukturierung sei aus Kostengründen notwendig. Betriebsbedingte Kündigungen an den beiden Standorten werden bis Ende 2032 aber ausgeschlossen.

Mittwoch, 15.02.23

Neues „Schnullercafe“ in Gey

HÜRTGENWALD (700) - In Hürtgenwald-Gey wird für junge Familien künftig ein so genanntes „Schnullercafe“ angeboten. Es wird vom Familienzentrum „Eifelzwerge“ organisiert. Immer freitags können Eltern mit Kindern bis zum ersten Lebensjahr Zeit verbringen und dabei spielen und andere Eltern kennen lernen. Damit soll das Austausch junger Familien gefördert werden. Das „Schnullercafe“ in Gey ist dabei kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, heißt es vom Familienzentrum.

Montag, 13.02.23

Bis zu 150 Schausteller auf Annakirmes

DÜREN (700) - Ein halbes Jahr vor dem Start der beliebten Annakirmes in Düren laufen die Vorbereitungen für die Großkirmes bereits auf vollen Touren. In diesem Jahr sollen bis zu 150 Schausteller vertreten sein. Darauf hat sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Düren in seiner aktuellen Sitzung verständigt. Die entsprechenden Verträge wurden bereits vorbereitet und gehen nun an die Schausteller, so ein Sprecher der Stadt. Noch ist nicht klar, ob alle geplanten Stände auch vertreten sein werden. Geplant wird aber wieder mit Attraktionen wie Riesenrad, Geisterbahn und Breakdancer. Die Annakirmes findet in diesem Jahr vom 29. Juli bis zum 6. August statt.

Montag, 13.02.23

Marienschule: Sanierung dauert länger

EUSKIRCHEN (700) - Die Sanierung der Marienschule in Euskirchen verzögert sich weiter. Grund ist ein weiterer Wasserschaden in dem Gebäude zu Jahresbeginn. Offenbar hatte ein technischer Defekt an einer Toilette das Erdgeschoss durchfeuchtet, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Die Sanierungsmaßnahmen werden sich deshalb um bis zu acht Wochen in die Länge ziehen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro beziffert. Voraussichtlich greift aber eine Versicherung. Am Gebäude 2 der Marienschule soll die Sanierung voraussichtlich im Sommer abgeschlossen sein. Das Haus hatte war zunächst bei der Flutkatastrophe vom Veybach überschwemmt worden. Danach war es während der Bauarbeiten zu einem weiteren Wasserschaden gekommen, ausgelöst durch ein Bauunternehmen.

Montag, 13.02.23

Neue Zukunft für den Schleidpark

BAD MÜNSTEREIFEL (700) - Das frühere Parkhotel-Gelände im Schleidpark in Bad Münstereifel soll schon bald einer neuen Nutzung zugeführt werden. Das plant der Stadtrat. Zehn Jahre lang hatte das Parkhotel leer gestanden. Vor zwei Jahren wurde dann mit dem Abriss begonnen. Inzwischen hat die Stadt eine Vereinbarung mit einem neuen Investor unterzeichnet. Diese sieht im Schleidpark ein barrierefreies ambulantes medizinisches Versorgungszentrum vor. Dessen Errichtung wird aber wohl mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Für die Planung wurde das Grundstück zunächst für zwei Jahre reserviert. Bevor es mit der Realisierung losgehen kann, müssen auch noch die Bebauungspläne geändert werden. Außerdem sei auch noch die künftige Anbindung ans Straßennetz offen, so die Stadt.

Montag, 13.02.23

Zwei Ravel-Wege werden weiter ausgebaut

BLEYBERG (700) - Ab dem Frühjahr sollen zwei weitere Routen des Ravel-Radwegenetzes weiter ausgebaut werden. Es handelt sich um die Route 39 zwischen Bleyberg-Moresnet und Montzen und den Abzweiger 39b nach Kelmis. Die beiden Wege sollen komplett asphaltiert werden. Zudem finden dringend notwendige Instandhaltungsarbeiten an einer Brücke über die Göhl statt, heißt es von den zuständigen Behörden. Die Baumaßnahmen sollen im Dezember abgeschlossen sein.

Montag, 13.02.23

Bewährungsstrafe nach Feuer in Lokal

AACHEN/HERZOGENRATH (700) - Im Fall einer Brandstiftung in einem Lokal in Herzogenrath hat das Aachener Landgericht eine Angeklagte vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Unter anderem wegen Sachbeschädigung und Brandstiftung wurde die 44-jährige allerdings zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Aus Sicht der Richter sei der Frau keine Tötungsabsicht nachzuweisen gewesen.

Die Verurteilte hatte eine Beziehung zum Betreiber der Gaststätte gehabt. Als diese von dem Wirt beendet worden war und dieser nicht bereit war, sich von seiner Frau zugunsten der 44-jährigen zu trennen, habe diese eine Polyesterdecke in dem Lokal angezündet. Nach ihren Einlassungen, um den Ort intimer Zweisamkeiten zu zerstören. Dieser Aussage schenkte das Gericht Glauben.

Montag, 13.02.23

Demonstration für mehr Kaufkraft

EUPEN (700) - Für den morgigen Dienstag sind in Belgien erneut mehrere Gewerkschaftsaktionen geplant. Gefordert werden dabei niedrigere Energiepreise und die Beibehaltung der in die Kritik geratenen automatischen Lohnindexierung. Die Gewerkschaft FGTB wird morgen früh auch eine Aktion in Eupen durchführen. An der Herbesthaler Straße werden im Berufsverkehr Flugblätter und Geschenke verteilt, um die Bevölkerung zu sensibilisieren. Die Gewerkschaft CSC hat derweil angekündigt, in Verviers präsent zu sein. Wegen der Demonstrationen und Aktionen könnte es im öffentlichen Nahverkehr in Belgien zu Verzögerungen kommen. Die regionale Nahverkehrsgesellschaft TEC warnte ihre Kunden im Internet bereits vor Verspätungen im Busverkehr.

Montag, 13.02.23

Warnstreiks legen öffentlichen Nahverkehr lahm

AACHEN (700) - Die Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr werden morgen auch massive Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr in Aachen und der StädteRegion haben. Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, morgen den gesamten Busverkehr der ASEAG zu bestreiken. Die Buslinien fallen in Aachen und der kompletten StädteRegion aus, wie die ASEAG mitteilte. Nur die Busse von Auftragsunternehmen werden voraussichtlich unterwegs sein. Sie betreiben unter anderem die Buslinien in Simmerath und Monschau, die Schnellbusse zwischen Aachen und der Eifel sowie die NetLiner in Roetgen, Monschau und Aachen. Auch die Linien von Westverkehr und Rurtalbus sollen unterwegs sein. Auch das Kundencenter der ASEAG könnten betroffen sein. Arbeitsniederlegungen sind auch beim Eschweiler Busunternehmen ESBUS sowie bei der APAG geplant. Deshalb könnte es auch zu Schließungen mehrerer Aachener Parkhäuser kommen. Verdi will mit den Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber im laufenden Tarifkonflikt erhöhen. Die Gewerkschaft fordert 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat.

Montag, 13.02.23

Mehrere Diebstähle aus geparkten Autos

EUPEN (700) - In den letzten Tagen haben Automarder im Norden der DG ihr Unwesen getrieben. In der Nacht zum Freitag wurden aus einem aufgebrochenen Auto Bargeld, Kleidungsstücke und eine EC-Karte gestohlen. Mit ihr wurden im Raum Lüttich mehrere Kontoabhebungen vorgenommen, so die Polizei. Am Freitag wurde ein weiteres aufgebrochenes Auto in Eupen entdeckt. Hier ist noch nicht klar, ob etwas gestohlen worden ist.

Montag, 13.02.23

Theaterkooperation in Niederländisch-Limburg

HEERLEN (700) - Die beiden Theaterhäuser in Heerlen und Kerkrade werden künftig enger mit dem Schauspielhaus in Sittard kooperieren. Künftig sollen die Bereiche Programmgestaltung, Gastronomie, Marketing und Technik zusammenarbeiten. Auch ein gemeinsames Marketing ist vorgesehen, wie der Fernsehsender L1 berichtet. Durch die engere Kooperation soll das Angebot an Bühnenstücken erweitert werden. Außerdem wollen die drei Theater die Zahl ihrer Besucher erhöhen. Vor allem am Theater in Sittard erhofft man sich davon positive Effekte.

Montag, 13.02.23

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.