+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2020 - Custom text here

Muss die Sekundarschule Nideggen schließen?

NIDEGGEN (700) - Die Sekundarschule in Nideggen steht möglicherweise vor dem Aus. Ab 2021 werden möglicherweise keine neuen Schüler mehr aufgenommen. Zum dritten Mal in vier Jahren haben sich an der Schule in Nideggen zu wenig Jugendliche für die Eingangsklassen angemeldet. Deshalb soll der Standort nach dem Willen der Bezirksregierung geschlossen werden. Für die Stadt Nideggen wäre das ein harter Schlag. Denn mehrere neue Baugebiete sind geplant. Die Schüler müssten dann ins benachbarte Kreuzau ausweichen. Dort müsste dafür die bestehende Schule ausgebaut werden. Jetzt hoffen Kreuzau und Nideggen auf die Ergebnisse eines Krisengesprächs Anfang August bei der Bezirksregierung.

Donnerstag
30.07.2020

Windrad für das NMC-Gelände geplant

RAEREN (700) - In Eynatten könnte schon bald eine neue Windkraftanlage errichtet werden. Das Energieunternehmen Luminus hat einen entsprechenden Bauantrag gestellt. Das Windrad soll auf dem Gelände der Firma NMC errichtet werden. Der gewonnene Strom soll überwiegend zur Versorgung des Industriebetriebs genutzt werden. Weil es sich nur um eine kleine Windkraftanlage handelt, kann diese auch im vereinfachten Zulassungsverfahren genehmigt werden. Entsprechende Gutachten wurden bereits eingereicht. Ob es allerdings tatsächlich zum Bau kommen wird, ist noch offen. Auch die Anlieger können Wünsche und Einsprüche äußern. Auf einer Bürgerversammlung will die Gemeinde zusammen mit Luminus am 25. August über das Projekt informieren. Eine Anmeldung ist empfohlen, denn aufgrund der Krise können nur 60 Personen an der Veranstaltung teilnehmen.

Donnerstag
30.07.2020

1,3 Millionen für Schulen im Kreis Euskirchen

KREIS EUSKIRCHEN (700) - Die Schulen im Kreis Euskirchen erhalten rund 1,3 Millionen Euro, um für den Unterricht Laptops und Tablets anzuschaffen. Die Geräte sollen den Kindern ausgeliehen werden, die selbst über keinen eigenen Computer verfügen. 90 Prozent der Anschaffungskosten tragen Bund und Land über ein Zusatzprogramm zum Digital-Pakt Schule. Die restlichen zehn Prozent kommen vom kommunalen Schulträger. Die Verteilung erfolgt je nach Schülerzahl und Gemeindegröße. So erhalten die Schulen in Euskirchen 270.000 Euro, in Blankenheim 40.000 Euro.

Donnerstag
30.07.2020

Urteil im Prozess um Pinkpop-Unfall

LANDGRAAF/MAASTRICHT (700) - Im Prozess um den Unfall beim Pinkpop-Festival in Landgraaf ist vom Gericht in Maastricht das Urteil gesprochen worden. Der Angeklagte muss 120 Stunden Arbeitsstrafe ableisten. Bei dem Festival im Sommer 2018 war der Mann auf einem Campingweg in eine Gruppe von Menschen gefahren. Ein Mann kam dabei ums Leben, drei weitere Personen wurden schwer verletzt. Zunächst hatte sich der Angeklagte von der Unfallstelle entfernt und erst später bei der Polizei gemeldet. Ein Gutachten geht von einer Schockhandlung aus. Der Mann hatte zum Unfallzeitpunkt nicht unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gestanden.

Donnerstag
30.07.2020

Landrat bittet um Einhaltung der Corona-Regeln

KREIS EUSKIRCHEN (700) - Auch im Kreis Euskirchen steigen die Corona-Fallzahlen immer weiter an. Gestern wurden acht neue Infektionen gemeldet. Zwei Menschen sind genesen. Damit sind aktuell im Kreis 51 Menschen an der Corona-Infektion erkrankt. Landrat Rosenke rief dazu auf, die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. Nur so könne eine gefürchtete zweite Infektionswelle mit einem möglichen neuerlichen Lockdown abgewendet werden. In den letzten Wochen war die Zahl der Corona-Fälle im Kreisgebiet unter anderem durch zwei Hotspots in der Ausländerunterkunft Mechernich und in einer freikirchlichen Gemeinde in Euskirchen dramatisch angestiegen.

Donnerstag
30.07.2020

Mann aus Welkenreadt muss drei Jahre hinter Gitter

WELKENRAEDT (700) - Ein Mann aus Welkenreadt ist vom Strafgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Der Mann hatte mit minderjährigen Mädchen gechattet und sie zu sexuellen Handlungen und zu Treffen aufgefordert. Dem Vater einer Elfjährigen waren die Nachrichten aufgefallen. Er hatte die Polizei verständigt. Die Ermittler fanden weitere Profiler minderjähriger Mädchen auf dem Handy des Mannes. Der Angeklagte war 1985 schon einmal wegen Vergewaltigung verurteilt worden. Außerdem war erneut eine Vergewaltigungsklage eingegangen. Diese stammte von der eigenen Tochter, war aber zum Zeitpunkt der Klageerhebung bereits verjährt.

Donnerstag
30.07.2020

Neues Mountainbike-Trainingszentrum wird gebaut

MONSCHAU (700) - Im Monschauer Stadtteil Kalterherberg haben die Bauarbeiten für ein neues Mountainbike-Trainingszentrum begonnen. Die Einrichtung soll Radtouristen aus ganz Deutschland anlocken. Damit das klappt, ist auch ein Wohnmobil-Stellplatz mit Sanitärgebäuden, ein Besucher-Informationszentrum, eine Tankstelle für E-Bikes und eine Reparaturwerkstatt geplant. Spätestens im Sommer kommenden Jahres soll alles fertig sein.

Donnerstag
30.07.2020

US-Truppeanabzug auch aus der Eifel

SPANGDAHLEM (700) - Vom Abzug der US-Soldaten aus Deutschland ist auch die Airbase in Spangdahlem betroffen. Wie das Verteidigungsministerium mitteilt, wird eine komplette F16-Kampfflugstaffel mit 20 Maschinen nach Italien verlegt. Insgesamt sind rund 5.000 Arbeitsplätze davon betroffen. Zu welchem Termin genau die Umstellungen in Kraft treten werden, ist noch unklar. Insgesamt wird von den USA die Verringerung des Truppenkontigents um 11.900 Soldaten in Deutschland favorisiert.

Donnerstag
30.07.2020

Rückreiseformulare auch in deutscher Sprache

OSTBELGIEN (700) - Seit Mittwoch gelten in Belgien verschärfte Corona-Sicherheits- und Hygienebestimmungen. So müssen Urlaubsheimkehrer und Personen nach Auslandsaufenthalten ein Rückreiseformular ausfüllen. Damit soll bei neuen Corona-Fällen die Infektionskette besser nachvollzogen werden können. Das Gesundheitsministerium in Ostbelgien weist darauf hin, dass das Formular auf den Internetseiten von info-coronavirus.be nun auch in deutscher Sprache abrufbar ist. Dort sind auch alle neuen Regeln, Bestimmungen und Maßnahmen aufgelistet. Gesundheitsminister Antoniadis machte noch einmal deutlich, dass das Formular unabhängig vom genutzten Transportmittel bei der Wiedereinreise auszufüllen ist.

Donnerstag
30.07.2020

Panne in Monschau: Stadtrat kann nicht gewählt werden

MONSCHAU (700) - Die Bürger von Monschau dürfen bei der Kommunalwahl am 13. September nicht - wie üblich - einen neuen Stadtrat wählen. Grund ist eine Panne bei der Einteilung der Wahlkreise. Diese lässt sich bis zum Wahltermin nicht rechtskräftig korrigieren, teilt die Stadtverwaltung mit. Während der Monschauer Stadtrat nun erst später gewählt werden kann, können die Wahlen um das Bürgermeisteramt und zum StädteRegions-Rat wie geplant durchgeführt werden.

Donnerstag
30.07.2020

Quarantäne in drei Vervierser Altenheimen

VERVIERS (700) - Nach zwei Corona-Infektionen in einem Vervierser Altenheim sind die Bewohner aller drei Alten- und Pflegeeinrichtungen in der Stadt in Quarantäne geschickt worden. Dabei handelt es sich um 500 Personen. 14 Tage lang werden für sie nach Behördenangaben die strengen Quarantäneregeln gelten. Die betroffene Etage in dem Altenheim wurde komplett geräumt. In allen Einrichtungen dürfen derzeit keine Besucher empfangen werden.

Mittwoch
29.07.2020

Provinzräte fordern mehr Mitspracherecht

OSTBELGIEN (700) - Die vier Provinzräte der Deutschsprachigen Gemeinschaft wollen bei den Beratungen zur Zukunft des Zusammenarbeitsabkommens mit am Verhandlungstisch sitzen. Der SP-Politiker Alfred Ossemann und sein PFF-Kollege Yves Derwahl erklärten, dies sei früher stets üblich gewesen. Schon bei den letzten Gesprächen sei man von dieser Tradition aber abgewichen. Beide verwiesen darauf, dass die Provinzialräte als Brückenbauer zwischen der Provinz Lüttich und der DG fungieren könnten. Das Zusammenarbeitsabkommen war vor zwei Jahren provisorisch verlängert worden und läuft in diesem Jahr aus.

Mittwoch
29.07.2020

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.