+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Copyright 2020 - Custom text here

Weykmanns will Arbeitslosenzahlen weiter beobachten

EUPEN (700) - DG-Beschäftigungsministerin Weykmanns sieht im Anstieg der Arbeitslosenzahlen in Ostbelgien zum Jahresende zunächst noch keinen Anlass zur Sorge. Ob es sich um einen saisonalen Effekt, Zufall oder um Auswirkungen der sich abschwächenden Konjunktur handelt, lasse sich derzeit noch nicht sagen, so Weykmanns. Das werden erst die nächsten Monate zeigen. Dass sich unter den Erwerbslosen aber viele Menschen über 50 Jahren befänden, liegt laut Weykmanns an geänderten Gesetzen. Heute müssten sich Personen bis zum 65.Lebensjahr für den Arbeitsmarkt verfügbar halten. Zudem ist die Zahl älterer Menschen auch statistisch angestiegen. In Ostbelgien war die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahresmonat im Dezember um drei Prozent geklettert.

Mittwoch
15.01.2020

Neues Wohngebiet in Völkerich entsteht

VÖLKERICH (700) - In Völkerich entsteht derzeit ein neues Wohngebiet. 20 neue Wohnhäuser und 24 Appartements werden errichtet. Die neue Siedlung befindet sich dabei direkt neben dem ehemaligen Franziskanerkloster. Die einst dort existierenden Ferienwohnungen sind bereits abgerissen worden. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Neubauten bezugsfertig sein.

Mittwoch
15.01.2020

Winterspelt hofft auf A60-Fertigstellung

WINTERSPELT (700) - Nach der Eröffnung der Hochmoselbrücke hofft man in Winterspelt auf einen neuen Impuls zur Fertigstellung der Autobahn 60. Bislang ist die Strecke zwischen Prüm und der belgischen Grenze nur zur Hälfte ausgebaut. Eine Vierspurigkeit ist seit 35 Jahren geplant, wird vom Bund aber nicht verfolgt, weil zu wenig Fahrzeuge am Tag die Autobahn nutzen. In Winterspelt hofft man nun darauf, dass durch die schnelle Verbindung über die Mosel in Richtung Rhein-Main mehr Fahrzeuge auf die Autobahn gelenkt werden. Allerdings auch nur dann, wenn sie dadurch ausgebaut wird. Kritisiert wird vor allem die fehlende Sicherheit bei den dreistreifigen Überholungsbereichen. Hier sei es schon oft zu schweren Verkehrsunfällen gekommen. Gleichzeitig sieht man den Bund aber auch in der Pflicht. Denn die A60 ist Teil eines Staatsvertrags zwischen Deutschland und Belgien, der einseitig nicht erfüllt werde, heißt es aus dem Rathaus der Gemeinde.

Mittwoch
15.01.2020

Bürger können sich an Windpark beteiligen

AACHEN (700) - Der Energieversorger STAWAG hat gestern in Aachen sein Projekt zur Bürgerbeteiligung am Windpark im Münsterwald gestartet. Ökostrom-Kunden können sich dabei an den Windkraftanlagen finanziell beteiligen. Anteile an den Windrädern zu Preisen zwischen 500 und 5.000 Euro werden verkauft. Über einen Zeitraum von fünf Jahren erhalten die Bürger dann einen festen Zinssatz von zwei Prozent. Am eigentlichen Gewinn der Windräder werden die Bürger allerdings nicht beteiligt. Die STAWAG will eigenen Angaben zufolge ihre Kunden stärker als bisher am regionalen Klimawandel teilhaben lassen. Auch will man der sinkenden Akzeptanz von Windrädern in der Bevölkerung entgegen wirken. Demnächst sollen die letzten beiden der insgesamt sieben Windräder ans Netz gehen.

Mittwoch
15.01.2020

Grüne nominieren OB-Kandidaten

AACHEN (700) - Auch in der StädteRegion bereiten sich die Parteien auf die bevorstehenden Kommunalwahlen im September vor. Mit Spannung wird erwartet, welche Kandidaten ins Rennen geschickt werden. Die SPD hat bereits Matthias Dopatka aufgestellt. Die CDU will ihren Kandidaten erst in den kommenden Wochen bekannt geben. Die Grünen haben Sibylle Keupen ins Rennen geschickt. Die 56- jährige Aachenerin ist parteilos und leitet derzeit das örtliche Bildungszentrum „Bleyberger Fabrik“. Von den Grünen heißt es, die Entscheidung sei bewusst für eine weibliche Kandidatin gefallen, die in der Kaiserstadt lebt und nicht aus den eigenen Reihen kommt. Keupen wünscht sich in Zeiten des Wandels neue Politikformen. Im Februar wird die Mitgliederversammlung über die Kandidatur entscheiden.

Mittwoch
15.01.2020

Radwegekonzept in Aachen nimmt Gestalt an

AACHEN (700) - Nachdem sich der Stadtrat in Aachen dazu bekannt hat, fahrradfreundlicher zu werden, arbeitet die Kaiserstadt nun an der Umsetzung des Vorhabens. Im vergangenen November hatte der Rat dem Bürgerbegehren „Radentscheid“ seine Zustimmung erteilt. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Die Stadt hat 250 zusätzliche Standorte für die Installation von neuen Fahrradständern ausfindig gemacht. 49 Bügel sind bereits montiert. Die Aufstellung der neuen Fahrradständer verzögert sich aber, weil dafür gut ausgelastete Unternehmen beauftragt werden mussten. Die vorhandenen Fahrrad-Abstellplätze reichen in Aachen bei weitem nicht aus. Deshalb will das Aktionsbündnis „Radentscheid“, dass in den nächsten Jahren tausende weitere Fahrradbügel montiert werden. Auch Fahrradparkhäuser sind vorgesehen.

Dienstag
14.01.2020

Bald WLAN in Regionalzügen

AACHEN (700) - Schon bald soll es in mehr Regionalzügen im deutschen Teil unseres Sendegebiets WLAN an Bord geben. Das teilte die Deutsche Bahn mit. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr werden in den kommenden Monaten die Züge der Linien RE1 von Aachen über Köln nach Hamm und RE4 von Aachen über Mönchengladbach nach Dortmund entsprechend umgerüstet. Zahlreiche Fahrgäste hatten sich eine bessere Internet-Versorgung in den Regionalexpress-Zügen gewünscht. Auch im Rheinland sollen die Bahnen auf mehreren Linien mit WLAN ausgestattet werden. Die Umrüstung auf den Linien RE1 und RE4 wird wohl schon bis zum Herbst abgeschlossen sein.

Dienstag
14.01.2020

Landstraße bei Roetgen wegen Bauarbeiten dicht

ROETGEN/SIMMERATH (700) - Voll gesperrt ist seit gestern die so genannte Hahner Straße zwischen Roetgen und Simmerath-Lammersdorf. StrassenNRW errichtet unter der Fahrbahn nach eigenen Angaben einen neuen Kleintierdurchlass. Im Zuge der Sperrung werden auch mehrere kranke und tote Bäume am Fahrbahnrand gefällt und abtransportiert. Eine Woche soll die Landstraße nicht befahrbar sein. Die Umleitung über Stolberg-Zweifall ist ausgeschildert.

Dienstag
14.01.2020

Millionenprojekt „Sonne - Klima - Kall“ startet

KALL (700) - Zweieinhalb Jahre hat die Gemeinde Kall geplant. Jetzt nimmt die Aktion „Sonne - Klima - Kall“ Gestalt an. Vier Maßnahmen zum Klimaschutz sollen umgesetzt werden. Neben der energetischen Umgestaltung des Hallenbades auch die Isolierung der Fenster im Kaller Rathaus. Außerdem wird im Bauhof eine neue Photovoltaikanlage entstehen. Zudem sind an mehreren Orten im Gemeindegebiet Fahrradstellplätze vorgesehen. 3,5 Millionen Euro soll das Projekt kosten. Vom Land NRW kam inzwischen eine Förderzusage über 80 Prozent der Summe.

Dienstag
14.01.2020

Kanalsanierungen in fünf Mechernicher Stadtteilen

MECHERNICH (700) - In gleich fünf Mechernicher Stadtteilen wird in diesem Jahr der Kanal saniert. Betroffen sind Eicks, Floisdorf, Kalenberg, Lückerath und Schützendorf. In allen fünf Stadtteilen ist das Rohrnetz in die Jahre gekommen, heißt es von den Stadtwerken Mechernich. Mit Kameras war in den letzten Monaten untersucht worden, wo es schadhafte Stellen gibt. Diese sollen nun ausgebessert werden. In vielen Fällen wird auf ein komplettes Aufreißen von Straßen verzichtet werden können. Neuartige Inliner-Technik macht es möglich. Dabei werden Schäden von innen im Rohr mit Spezialmaschinen repariert. Noch in diesem Monat sollen die Baumaßnahmen beginnen. Voraussichtlich im Herbst werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Es wird mit Kosten von rund 800.000 Euro gerechnet.

Dienstag
14.01.2020

Weitere Weltkriegsbomben in Düren vermutet

DÜREN (700) - Liegen in der Dürener Innenstadt noch mehr Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden als ursprünglich angenommen? - In dieser Woche wurden an drei weiteren Stellen Untersuchungen begonnen. Die Untersuchungsstellen befinden sich in der Nähe des „Haus der Stadt“ und der Bahnlinie. Eine Spezialfirma für Kampfmittelräumungen hat am Montag mit Probebohrungen begonnen. Die gewonnenen Daten werden anschließend von der Bezirksregierung ausgewertet. Die Stadt Düren plant in dem betroffenen Bereichen umfangreiche Kanalarbeiten. Dafür müssen vorher Kriegsaltlasten beseitigt werden. Erst Mitte Dezember war ein Krankenhaus in der Dürener Innenstadt wegen einer Bombenentschärfung evakuiert worden.

Dienstag
14.01.2020

Zwei tote Soldaten auf US-Airbase entdeckt

SPANGDAHLEM (700) - Nach dem Fund von zwei toten Soldaten auf der Airbase in Spangdahlem sind noch viele Fragen offen. Deutsche und amerikanische Beamte sind im Einsatz. Noch immer ist völlig unklar, was sich genau auf der Airbase abgespielt hat. Bereits am Donnerstag waren dort zwei Leichen gefunden worden. Sie waren in einem Schlafsaal entdeckt worden. Beide Personen sind 28 Jahre alt. Wie sie zu Tode gekommen sind und ob möglicherweise Fremdeinwirkung im Spiel war, muss noch geklärt werden. Erst am Wochenende war der Leichenfund bekannt geworden. Die Ermittlungen dauern an.

Dienstag
14.01.2020

f m
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.