+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Copyright 2020 - Custom text here

Neuer Nachtzug nach Brüssel und Wien

AACHEN (700) - Gestern Abend hat zum ersten Mal der neue Nachtzug von Brüssel nach Wien seine Fahrt aufgenommen. Der „Nightjet“ wird von der Österreichischen Bundesbahn betrieben und hält auch in Aachen. Der Zug fährt dann weiter über Köln, Bonn, Frankfurt und Nürnberg nach Wien. Pro Fahrt benötigt er für die gesamte Strecke 14 Stunden. An Bord gibt es Schlaf- und Liegewagen. Immer sonntags und mittwochs fahren die Züge nach Brüssel. An Montagen und Donnerstagen kehren sie dann wieder zurück. Eine Fahrt vom Start zum Ziel ist nach ÖBB-Angaben ab 60 Euro pro Person buchbar. Damit ist der „Nightjet“ günstiger als viele Flugverbindungen und auch klimafreundlich.

Montag
20.01.2020

Toter bei Unfall auf der A4

ESCHWEILER (700) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A4 ist gestern Mittag bei Weisweiler ein Autofahrer ums Leben gekommen. Es soll sich laut Polizei um einen 27-jährigen aus Aachen handeln. Sein Wagen war aus noch unbekannten Gründen in einer Kurve ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Nachdem der Wagen zunächst seitlich die Leitplanke gestreift hatte, flog er schließlich eine Böschung hinab und blieb in einem angrenzenden Feld auf dem Dach liegen. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Ermittlungen dauern an.

Montag
20.01.2020

Weiter viele Fragen um Muriel Targnion

VERVIERS (700) - Wo ist die Vervierser Bürgermeisterin Muriel Targnion überall in der Wirtschaft aktiv? - Und in welchem Umfang? - Seit Monaten reißt die Kritik an der Rathauschefin nicht ab. Jetzt will Targnion auch ihren Posten als Beraterin des Vorstands beim EDF Luminus niedergelegt haben. Die Tätigkeit sollte eigentlich pro Jahr mit 30.000 Euro vergütet werden, meldet die Zeitung „La Meuse“. Bereits zuvor hatte Targnion angekündigt, ihr Amt als Präsidentin bei der Lütticher Interkommunalen Endovia ruhen zu lassen. Bis heute soll sie laut dem jetzt veröffentlichten Organigramm ihren Posten in der Einrichtung aber nicht geräumt haben. Auch gibt es noch keinen Nachfolger. Und das, obwohl sie in den letzten sechs Monaten an keiner Versammlung der Interkommunale mehr teilgenommen hat. Targnion war in die Schlagzeilen geraten, weil ihr vorgeworfen wird, durch ihre Arbeit in Politik und Wirtschaft in Interessenskonflikte zu geraten.

Montag
20.01.2020

f m
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.