+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2020 - Custom text here

Hitze am Wochenende: Badeseen überlaufen

BÜTGENBACH/DAHLEM (700) - Die heißen Tage am Freitag und Samstag mit Temperaturen von bis zu 35 Grad haben zu einem Ansturm auf die Freibäder und Badeseen geführt. Aufgrund der Corona-Einschränkungen gerieten diese aber schnell an ihre Kapazitätsgrenzen. Am Venntastic Beach in Worriken stand am Freitag und Samstag die Strandampel auf rot. Wegen Überfüllung wurden ab dem Mittag keine weiteren Gäste mehr zugelassen. Auch am Kronenburger See in Dahlem mussten wegen der hohen Nachfrage bereits ab Freitagmittag Badegäste abgewiesen werden, so Dahlems Bürgermeister Lembach. Mitte und Ende der Woche wird erneut eine kurze Hitzewelle in der Region erwartet.

Montag
03.08.2020

„Euregio-Keramikmarkt“ abgesagt

RAEREN (700) - Das Töpfereimuseum in Raeren hat die 26. Ausgabe des „Euregio-Keramikmarktes“ abgesagt. Wegen der Corona-Einschränkungen sei die beliebte Veranstaltung nicht durchführbar, hieß es zur Begründung. Gestrichen wurde auch die parrallel geplante Ausstellung der Preisträger des Euregio-Keramikwettbewerbs. Der Keramikmarkt hätte eigentlich am 12. und 13. September stattfinden sollen. Das Museum selbst soll aber weiterhin geöffnet bleiben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Montag
03.08.2020

Eupener Krankenhaus bereitet sich auf zweite Corona-Welle vor

EUPEN (700) - Auch beim Eupener Krankenhaus bereitet man sich auf eine zweite Corona-Infektionswelle vor. Ein Kliniksprecher erklärte, es stünden im Bedarfsfall Bette, Behandlungsräume, Schutzkleidung, Personal und Geräte bereit. Binnen 48 Stunden könnten bis zu 35 Patienten akut versorgt werden. Ab dieser Woche wird zudem die Kapazität am mobilen Corona-Testzentrum verdoppelt. Mit ärztlicher Überweisung und Labortermin können damit deutlich mehr Menschen als bisher auf Covid-19 untersucht werden. Die Klinikleitung rät unbedingt dazu, alle Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Montag
03.08.2020

Steigende Corona-Fallzahlen in der Wallonie

VERVIERS (700) - Die Corona-Fallzahlen in der Wallonie sind in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörden melden, gibt es in Verviers mit 61 Fällen binnen sieben Tagen die meisten Neuinfektionen in nur einer Woche. In den sieben Tagen davor hatte es im gesamten Bezirk Verviers, zu dem auch die DG gehört, insgesamt 68 neue Corona-Fälle gegeben. Die Vervierser Bürgermeisterin Targnion erklärte, schuld daran sei einerseits die gestiegene Zahl von Reiserückkehrern aus Risikogebieten und auch ein zu sorgloser Umgang mit den Sicherheits- und Hygienebestimmungen. Die Zahlen würden aber auch einen Corona-Hotspot beinhalten. Denn in einem Zentrum für Behinderte in Heusy hatte es einen größeren Corona-Ausbruch gegeben.

Montag
03.08.2020

16 Corona-Infektionen auf Obsthof

JÜLICH (700) - Auf einem Obsthof in Jülich haben sich 16 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. Das meldet das Gesundheitsamt des Kreises Düren. Nun sollen bei allen Beschäftigten die Corona-Tests mehrfach wiederholt werden. Die betroffenen Mitarbeiter wohnen demnach auch alle auf dem Gelände des Betriebs. Es habe bereits Untersuchungen der Behörde zur Unterbringung und den Lebensbedingungen gegeben. Dabei sei aber nichts beanstandet worden, so die Behörde in Düren weiter.

Montag
03.08.2020

Geldautomat in Euskirchen gesprengt

EUSKIRCHEN (700) . Bislang noch unbekannte Täter haben in der Nacht zum Samstag einen Geldautomaten in den Räumen der Commerzbank in der Euskirchener Alleestraße gesprengt. Mehrere maskierte und bewaffnete Männer waren laut Poluzei gegen 4.40 Uhr in den Vorraum der Bank eingedrungen und hatten Gas in den Geldautomaten gefüllt. Durch die Detonation gelangten die Männer an die Bargeldkassette. Danach gelang den Tätern mit einem dunklen Fahrzeug bei hohem Tempo unerkannt die Flucht. Die Fahndung mit einem Polizeihubschrauber blieb ohne Erfolg. Am Tatort musste die Feuerwehr Gasmessungen durchführen. Statiker untersuchten die zum Teil erheblichen Gebäudeschäden. Anwohner hatten das Gebäude nach der Explosion zeitweise verlassen müssen, so die Polizei weiter.

Montag
03.08.2020

Einbrecher schlagen zwei Mal zu

BÜTGENBACH (700) - Einbrecher haben in der Gewerbezone Domäne in Bütgenbach ihr Unwesen getrieben. Wie die Eifelpolizei berichtet, sind sie bereits am vergangenen Donnerstag in zwei Geschäfte gewaltsam eingedrungen. Aus einem Laden wurde Bargeld aus einer Schublade und die Kasse mit Bargeld gestohlen. Im zweiten Fall ließen die Täter nicht nur die gesamte Registrierkasse mitsamt Inhalt, sondern auch den in den Räumen befindlichen Tresor mitgehen. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Montag
03.08.2020

Unfallatlas zeigt auch kritische Stellen in Aachen auf

AACHEN (700) - Seit dieser Woche gibt es in Deutschland den „digitalen Unfallatlas“. Zum ersten Mal sind dabei auch Unfallschwerpunkte in Nordrhein-Westfalen erfasst worden. In Aachen kracht es demnach besonders häufig auf dem Adalbertsteinweg. Im Unfallatlas sind alle Unfälle aus dem vergangenen Jahr aufgelistet, bei denen Personen verletzt wurden. So kann jeder Bürger sehen, an welchen Straßen sich Unfälle häuften und welche Verkehrsteilnehmer verwickelt waren. Fußgänger wurden z.B. besonders häufig auf der Peterstraße verletzt. Besonders viele Fahrradunfälle ereigneten sich auf der Vaalser Straße. Dort war im vergangenen Jahr eine Radfahrerin gestorben.

Samstag
01.08.2020

Viele neue Corona-Fälle in Stadt und Kreis Düren

DÜREN (700) - Die Zahl der akut an Corona erkrankten Personen ist im Kreis Düren in den letzten Wochen von drei auf aktuell 53 gestiegen. Reiserückkehrer spielen dabei laut Behörden nur eine kleinere Rolle. Vor allem eine Familienfeier im Dürener Stadtgebiet hat für viele Neuinfektionen gesorgt. Der Kreis rät dringend, auf Abstand und Hygiene zu achten.

Samstag
01.08.2020

Neuer Termin für Stadtratswahl in Monschau

MONSCHAU (700) - Der städtische Wahlausschuss in Monschau hat einen Ersatztermin für die Kommunalwahlen gefunden. Der Stadtrat soll nun am 27. September gewählt werden. Ein Formfehler ist dafür verantwortlich, dass der Stadtrat nicht wie vorgesehen am 13. September gewählt werden kann. Ein Wahlkreis war bei der Einteilung zu klein geraten. Wahlkreise müssen aber alle ähnliche Größen haben. Der Fehler wurde inzwischen korrigiert. Die Wahlkreise in Monschau sind komplett neu eingeteilt worden. Dadurch müssen die einzelnen Parteien auch ihre Kandidaten neu aufstellen. Die Wahlen zum Bürgermeisteramt und zum StädteRegions-Tag können dagegen wie geplant stattfinden.

Samstag
01.08.2020

Ein Mann - elf Identitäten - eine Festnahme

AACHEN (700) - Beamte der Bundespolizei haben am Aachener Hauptbahnhof einen Mann mit elf verschiedenen Identitäten festgenommen. Der 24-jährige war aus Belgien eingereist und wurde von gleich mehreren Staatsanwaltschaften gesucht. Unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Im Fahndungssystem tauchte er mit elf verschiedenen Namen auf. Der Vergleich der Fingerabdrücke brachte schließlich eindeutige Klarheit.

Samstag
01.08.2020

Bahntrassenradweg Aachen - Jülich durchgängig frei

AACHEN (700) - Auf dem Bahntrassenradweg von Aachen nach Jülich ist der letzte Bauabschnitt freigegeben worden. Zwischen Friedensstraße und dem Prager Ring im Zentrum von Aachen. Mit der Fertigstellung ist der rund 30 Kilometer lange Schnellradweg nun komplett. In der StädteRegion werden allerdings noch bis September einige Restarbeiten erledigt. Dazu gehört auch die Beschilderung mit dem neuen Routenlogo.

Samstag
01.08.2020

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.