+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf DAB+ (Ostbelgien Kanal8A) - UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2024 - Custom text here

Kampf um das Prädikat „Blühende Gemeinde“

VERVIERS/JALHAY (700) - Die Kommunen Verviers und Jalhay wollen auch in Zukunft das Prädikat „Blühende Gemeinde der Wallonie“ tragen dürfen. Das Label „Wallonie en fleur“ zeichnet dabei Städte und Gemeinden aus, die eine nachhaltige Blumen- und Begrünungspolitik im öffentlichen Raum verfolgen. Das entsprechende Zertifikat läuft demnächst aus und soll erneuert werden.

Gestern war dazu eine Jury aus Landschaftsgärtnern und Experten für Ökologie und Biodiversität vor Ort. Sie bewerten nach einem strengen Kriterienraster. Jalhay trägt seit 2021 sogar zwei Blumen als sichtbare Darstellung der Auszeichnung. Diese sollen verteidigt werden. Die Ergebnisse sollen bis zum Spätsommer vorliegen.

Donnerstag, 18.07.24

Schulranzen für die Ukraine

AACHEN (700) - Auch in diesem Jahr wurden von der StädteRegion Aachen in Kooperation mit dem Verein „Blau-Gelbes Kreuz“ Spenden für das Projekt „Schulranzen für Kinder im ukrainischen Partnerkreis Lemberg“ gesammelt. An drei Sammelstellen kamen rund 400 Schulranzen und viele Schulmaterialien zusammen. Sie wurden bereits dem Blau-Gelben Kreuz überreicht.

Neben Sachspenden gab es auch viele Geldspenden für das Projekt. Davon konnten weitere Schulranzen und Schulausrüstung angeschafft werden. Die Spenden werden Ende August nach Lemberg gebracht und dort zum Schulstart im September an die Kinder verteilt.

Donnerstag, 18.07.24

Neue Ermittlungen gegen Landrat

AACHEN (700) - Nach der Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt nun auch die Staatsanwaltschaft Aachen gegen den Landrat des Kreises Düren. Anlass sei eine Anzeige gegen Wolfgang Spelthahn, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in den Medien bestätigte. Es gehe um den Anfangsverdacht von Subventionsbetrug und Untreue.

Die Anzeige werde nun geprüft. Laut mehreren Presseberichten soll es um Bauarbeiten in einer Dürener Kindertagesstätte gehen, bei deren Finanzierung Unregelmäßigkeiten vermutet werden. Der Kreis erklärte in einer ersten Stellungnahme, die Vorwürfe seien völlig haltlos.

Donnerstag, 18.07.24

Viele Erkältungs- und Coronaerkrankungen

EUSKIRCHEN (700) - Im Kreis Euskirchen sind derzeit wieder mehr Menschen an Erkältungen und Corona erkrankt. Die Infektions-Sprechstunden seien wieder gut gefüllt, heißt es in einer Mitteilung des Hausärzteverbandes Nordrhein. Vor allem junge und mittelalte Patienten seien betroffen.

Viele Betroffene könnten sich bei Festen oder beim Public Viewing angesteckt haben, vermuten die Mediziner. Die Zahl der Corona-Infektionen habe zuletzt deutlich zugenommen. Gleiches gelte aber auch für andere Atemwegsinfekte. Die Verläufe seien bislang aber nicht schwerwiegend oder lebensbedrohlich.

Donnerstag, 18.07.24

EMF: Programm steht

ESCHWEILER (700) - Die Veranstalter des „Eschweiler Musik Festival“ haben das Programm für dieses Jahr vorgestellt. Vom 16. bis zum 18. August sind 30 Konzerte auf dem Marktplatz geplant. Hauptact am Eröffnungstag ist die Kultband „Brings“. An Tag 2 werden vor allem Reggae, Hip-Hop und Funk dominieren.

Zum Abschluss am 18. August wird es ein Klassikkonzert mit dem Johann-Strauß-Orchester and Friends geben. Auch in diesem Jahr wird am Freitag- und Samstagabend nach den Konzerten wieder die beliebte Kneipenrallye rund um Markt und Altstadt starten.

Donnerstag, 18.07.24

Wieder Trödelmarkt zum Nationalfeiertag

AUBEL (700) - Auch in diesem Jahr wird es in Aubel wieder einen Trödelmarkt zum Nationalfeiertag geben. Er findet am Sonntag bereits zum 50. Mal statt. Die Veranstalter rechnen mit rund 10.000 Besuchern. Mehr als 650 Aussteller werden vertreten sein. Aus diesem Grund muss der Markt vergrößert werden. Zum Jubiläum wird es außerdem ein Unterhaltungsprogramm mit Straßenkunst und Musik geben.

Donnerstag, 18.07.24

Räume in der Stadtbibliothek können gemietet werden

AACHEN (700) - Erstmals werden vom Städtischen Kulturbetrieb in Aachen nun auch zwei Räume in der Stadtbibliothek zur Miete angeboten. Der „Lunch Bereich“ und die „youthfactory“. Im Lunchbereich sollen künftig vor allem Vorträge, Lesungen und Filmvorführen stattfinden können. Mit bis zu 150 Personen. In der „youthfactory“ wird ein großes Medienangebot für junge Menschen im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren bereitgestellt. Die Stadtbibliothek ist damit eine von elf Locations, in denen Räume vom Städtischen Kulturbetrieb vermietet werden.

Donnerstag, 18.07.24

Arnaud Scheen will Bürgermeister in Baelen werden

BAELEN (700) - Die freie Bürgerliste „Action Citoyenne Baelen-Membach“ hat ihre Liste und den Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahlen am 13. Oktober vorgestellt. Sie geht mit dem derzeitigen ersten Schöffen Arnaud Scheen als Spitzenkandidaten ins Rennen. Scheen ist studierter Germanist und hat über das Erasmus-Programm in Marburg studiert. Er spricht sehr gut deutsch. Zurzeit leitet der Familienvater ein internes Projekt bei der Föderalen Polizei in Eupen.

Nach den Wahlen soll er Maurice Fyon im Amt des Bürgermeisters ablösen. Fyon war 18 Jahre lang Schöffe und ebenfalls so lange Rathauschef in Baelen. Bei den kommenden Wahlen wird er nicht wieder antreten. Scheen ist seit 2011 im Baelener Gemeinderat aktiv. Der 35-Jährige ist derzeit Schöffe für Schulen, Jugend, Verkehr, Einzelhandel und Kommunikation.

Zu sieben bereits jetzt im Gemeinderat vertretenen Kandidaten will die Bürgerliste acht Neulinge ins Rennen schicken und damit die absolute Mehrheit im Gemeinderat von bislang neun der 15 Sitze verteidigen.

Donnerstag, 18.07.24

Baustellen bremsen Verkehr aus

ZÜLPICH/HELLENTHAL (700) - Zwei neue Baustellen bremsen seit dieser Woche den Verkehr in der deutschen Eifel aus. Aktuell ist die Straße zwischen Zülpich-Lövenich und Sinzenich gesperrt. Entlang der Straße lässt die Stadt Zülpich Flutgräben wieder herstellen. Die Umleitung erfolgt über Linzenich.

In einigen Abschnitten gelten deshalb absolute Halteverbote. Bis Samstag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. In Hellenthal-Losheim ist die Hallschlager Straße gesperrt. Dort finden zwei Wochen lang Tiefbauarbeiten statt. Eine großräumige Umleitung ist ausgeschildert.

Donnerstag, 18.07.24

Neue Defibrillatoren für Bütgenbach

BÜTGENBACH (700) - An zahlreichen Standorten in Bütgenbach sind jetzt Defibrillatoren installiert worden. Die Geräte sollen Leben retten und im Fall eines Herz-Kreislauf-Stillstandes zum Einsatz kommen. Bürgermeister Daniel Franzen hofft, dass in Notsituationen von den Geräten Gebrauch gemacht wird.

In Bütgenbach befinden sich die frei zugänglichen Standorte in Weywertz neben der Bibliothek, in Bütgenbach am Eingang zur Tourist-Info, in Nidrum direkt neben der Schule und dem Briefkasten, in Elsenborn neben der Turnhalle, in Küchelscheid-Leykaul am Hausstock bzw. am ehemaligen Kindergarten und im Ortsteil Berg am Dorfhaus.

Donnerstag, 18.07.24

Aconity3D jetzt in Herzogenrath

HERZOGENRATH (700) - Der Anlagenbauer Aconity3D hat in Herzogenrath eine neue Niederlassung eröffnet. Sie befindet sich im Gewerbepark Bicherouxstraße. Das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen mit 70 Mitarbeitern hatte bislang seinen Sitz in Aachen und eine Außenstelle in Kohlscheid. Am neuen Standort in der Nähe des Bahnhofs will das Unternehmen hochmoderne individuell konfigurierbare Laseranlagen produzieren.

Sie kommen in der hochpräzisen Fertigung im metallischen 3D-Druck zum Einsatz. Die Anlagen werden vor allem in der Luft- und Raumfahrttechnik sowie in der Autobranche und der Medizintechnik verwendet. Am neuen Strandort stehen rund 2.500 Quadratmeter an Produktions- und Verwaltungsflächen zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung.

Donnerstag, 18.07.24

Fünf Tonnen gefälschte Markenhemden beschlagnahmt

AACHEN (700) - Bereits vor zehn Tagen hat der Aachener Zoll fast fünf Tonnen gefälschte Markenhemden sichergestellt. Wären die Bekleidungsstücke echt gewesen, hätten sie einen Verkaufswert von 1,4 Millionen Euro besessen, so ein Sprecher. Die Fracht aus Asien war für einen Importeur aus Norddeutschland bestimmt.

In den 300 beschlagnahmten Kartons hätten sich insgesamt 12.404 gefälschte Hemden befunden. Der Markeninhaber, ein Modelabel aus den USA, hat den Zoll mit der Vernichtung der Fälschungen beauftragt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Dem Importeur drohen zudem zivilrechtliche Schritte durch das Modellabel.

Donnerstag, 18.07.24

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.