+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Abriss des Parkhotels hat begonnen

BAD MÜNSTEREIFEL (700) - In Bad Münstereifel ist gestern mit dem lange erwarteten Abriss des Parkhotels begonnen worden. Zwölf Jahre lang gab es Querelen um das leerstehende Gebäude. Vandalismus und Brandstiftungen hatten zu einem desolaten Zustand geführt. Nach kurzfristiger Ausschreibung konnte nun schneller als erwartet mit dem Abriss begonnen werden, heißt es aus dem Rathaus. Die Arbeiten werden rund drei Monate lang dauern. Danach soll das Areal zusammen mit dem Schleidpark einer neuen Nutzung zugeführt werden. Die Planungen dafür laufen noch. Zudem sucht die Stadt nach geeigneten Investoren.

Dienstag, 04.05.21

Nächste Bauphase am Bahnhof Mechernich gestartet

MECHERNICH (700) - Am Bahnhof in Mechernich hat die nächste Phase des barrierefreien Umbaus begonnen. Seit Montag kann Gleis 1, der Hauptbahnsteig des Bahnhofs, nicht mehr von den Bushaltestellen aus erreicht werden. Der Zugang kann ausschließlich über die Nordseite an der Friedrich-Wilhelm-Straße und dann durch die Unterführung erfolgen. Auch der Park-and-Ride-Platz an der Bushaltestelle ist gesperrt. Dafür ist der bisher baubedingte gesperrte zweite Parkplatz wieder frei. Pendler müssen vor allem zu den Bussen längere Wege einkalkulieren. Auch während der Bauzeit werden diese weiter an der Nordseite halten, weil nur dort gewendet werden kann. Die neue Regelung soll voraussichtlich bis Jahresende gelten.

Dienstag, 04.05.21

Strukturwandel: Kreise arbeiten „Hand in Hand“

DÜREN/ERFTSTADT (700) - Der Strukturwandel nach dem Kohleausstieg stellt das Rheinische Revier vor besondere Herausforderungen. Die Kreise Düren und Rhein-Erft haben nun beschlossen, diese gemeinsam zu bewältigen. Die neuen Aufgaben sollen in enger Kooperation bewältigt werden, heißt es von den beiden Landräten Wolfgang Spelthahn und Frank Rock. Sie erhoffen sich auch viele Synergien durch das abgestimmte Handeln. Die Zusammenarbeit umfasst Natur- und Klimaschutzvorhaben, die Steigerung des Mobilitätsangebotes sowie die Verbesserung der digitalen Infrastruktur. In den beiden Landkreisen lebt rund ein Drittel der Bevölkerung des so genannten „Rheinischen Reviers“.

Dienstag, 04.05.21

Spielplatzumbau geht gut voran

VETTWEIß (700) - Die Sanierung der Spielplätze in Vettweiß macht gute Fortschritte. Aus dem Rathaus heißt es, nur noch drei Spielplätze befinden sich derzeit in der Umgestaltungsphase. Hier muss noch der neue Rasen wachsen. Sand und Spielgeräte wurden bereits überall komplett ausgetauscht. Statt aus Holz sind die neuen Spielgeräte aus splittersicherem Stahl gefertigt. Der Umbau der Spielplätze im Ortsgebiet kostet die Gemeinde Vettweiß rund 90.000 Euro.

Dienstag, 04.05.21

Haushalt der Stadt Aachen genehmigt

AACHEN (700) - Die Bezirksregierung Köln hat den Haushalt der Stadt Aachen für das Jahr 2021 genehmigt. Damit können Ratsbeschlüsse zu Corona-Hilfen für Kulturschaffende sowie zu den Kita-Beiträgen umgesetzt werden. Das Zahlenwerk umfasst Aufwendungen von mehr als einer Milliarde Euro. Der Stadtkämmerer hatte zuvor bei den Haushaltsberatungen angekündigt, dass es im Zuge der fortschreitenden Corona-Pandemie schwierig ist, die genauen Auswirkungen auf die Steueraufkommen und die damit verbundenen städtischen Einnahmen abzuschätzen.

Dienstag, 04.05.21

Langsam fahren vor Schulen und Kitas

ALSDORF (700) - Die Stadt Alsdorf bremst Verkehrsteilnehmer vor Grundschulen und Kitas weiter aus. An 30 Stellen im Stadtgebiet werden Schwellen auf den Straßen vor den Schulen und Kitas installiert. Dadurch will man die Geschwindigkeit des Individualverkehrs weiter drosseln und zu mehr Verkehrssicherheit beitragen. Daneben soll auch eine entsprechende Schraffierung und Beschilderung vorgenommen werden. Vier mobile Tempomessstationen werden zudem nach dem Umbau Aufschluss darüber geben, wie weit die Durchschnittsgeschwindigkeit der motorisierten Fahrzeuge abgesenkt werden konnte. Sollten die Schwellen irgendwann nicht mehr erforderlich sein, können sie nach Angaben der Stadt auch wieder mühelos entfernt werden.

Dienstag, 04.05.21

Sportpark Soers soll „offener“ werden

AACHEN (700) - Der Sportpark Soers in Aachen soll weiter für den Breitensport, aber auch zur Freizeit- und Kulturgestaltung geöffnet werden. Das haben Grüne, SPD, FDP, Zukunft und Linke im Aachener Stadtrat gefordert. Entsprechende Pläne gebe es schon seit fünf Jahren. Bislang sei aber noch nichts geschehen. Die Fraktionen fordern unter anderem eine beleuchtete Joggingstrecke sowie die Anlage weiterer Wege durch den Sportpark. Außerdem sollten neue Flächen zur Sport- und Freizeitgestaltung erschlossen werden, die demnächst auf dem freiwerdenden Areal des bisherigen Polizeipräsidiums entstehen. Auch ein Sportplatz, der in Kürze von einem Aachener Sportverein nicht mehr genutzt wird, könnte in die Umgestaltung mit einbezogen werden. Im Sportpark Soers befinden sich auch das CHIO-Reitgelände sowie das Tivoli-Stadion.

Dienstag, 04.05.21

Container voller Sondermüll illegal entsorgt

ELSENBORN (700) - In Elsenborn ermittelt die Umweltpolizei. Unbekannte haben in der Nähe des Militärlagers an der Straße nach Kalterherberg einen schrottreifen Container mit Sondermüll abgeladen. Der Behälter ist befüllt mit Altreifen, Schlacke und Asche. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass das Abstellen des Containers vermutlich im Verlauf des letzten Aprilwochenendes erfolgt sein muss. Vom Besitzer fehlt noch jede Spur. Die Polizei hofft auf Hinweise möglicher Zeugen.

Dienstag, 04.05.21

Spendenmissbrauch bei der Aachener Feuerwehr?

AACHEN (700) - Ist es bei der Aachener Feuerwehr zu einem Spendenmissbrauch gekommen? Das zumindest berichtet die „Aachener Zeitung“. Im vergangenen Jahr hatte ein Unternehmen für Schmierstoffe und Reinigungsmittel den Feuerwehren in der Corona-Krise verschiedene Produkte geschenkt. Als Dank für die Hilfe in schweren Zeiten, und um die Arbeit zu erleichtern. Wie sich inzwischen herausstellte, sind die Mittel teilweise aber direkt zu den Feuerwehrleuten nach Hause geliefert worden und offenbar nicht komplett von der Feuerwehr für deren Fahrzeuge genutzt worden. Aufgefallen war das im Zuge der Recherchen für einen geplanten Videodreh des Spenders. Noch ist unklar, ob es sich dabei überhaupt um einen Straftatbestand handelt. Aachens Feuerwehr-Chef Jürgen Wollf hat aber bereits disziplinarische Konsequenzen angekündigt.

Dienstag, 04.05.21

Bilanz Mai-Kundgebungen in Aachen

AACHEN (700) - Gleichzeitig hat die Polizei im deutschen Teil unseres Sendegebiets auch eine Bilanz der Maikundgebungen vom Samstag gezogen. Diese sind ruhig und ohne Zwischenfälle verlaufen. In Aachen fand eine Kundgebung linker Organisationen und Parteien sowie gewerkschaftlicher Aktivisten statt. Etwa 150 Menschen demonstrierten für mehr Solidarität in Zeiten der Corona-Pandemie. Darüber hinaus ging es um bessere Strategien für eine schnellere Impfung gegen den Corona-Virus. Ein Vertreter der IG Metall-Senioren forderte mehr Coronatests und die Einhaltung von Hygieneregeln in den Betrieben. Neben der Kundgebung auf dem Aachener Markt gab es auch einen kleinen Demonstrationszug rund um Dom und Rathaus. Masken wurde getragen, Abstände eingehalten, so die Polizei. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hatte seine traditionelle Kundgebung in Aachen wegen der Pandemie abgesagt. Für Samstagvormittag hatte außerdem die „Querdenker“-Bewegung zu einer Kundgebung am Aachener Elisenbrunnen aufgerufen. Auch dort blieb alles ruhig.

Dienstag, 04.05.21

Corona-Ausbrüche: Weitere Schulen dicht

LONTZEN/RAEREN (700) - Nach der Gemeindeschule in Born sind auch die Schulen und zugehörigen Kindergärten in Lichtenbusch und Herbesthal wegen Corona-Ausbrüchen geschlossen worden. Das teilte ein Sprecher von Kaleido mit. In beiden Einrichtungen hätten sich zuletzt die Neuinfektionen gehäuft. In Herbesthal sollen heute 350 Schüler, Kindergartenkinder sowie das Lehrpersonal auf den Corona-Virus getestet werden. Morgen sind dann Massentests bei 150 Schülern und Kindergartenkindern in Lichtenbusch vorgesehen. Beide Einrichtungen bleiben bis Ende kommender Woche geschlossen. Nach drei positiven Corona-Tests an der Gemeindeschule in Born in der vergangenen Woche sind nach den Corona-Massentests 13 weitere Infektionen bestätigt worden. Am Freitag wird es dort einen zweiten Massentest geben. Inzwischen liegen auch die Tests einer geschlossenen Klasse der Paul-Gerardy-Schule in Reuland vor. Hier hatte es zuvor einen Corona-Fall gegeben. Zwei weitere wurden nun bestätigt.

Dienstag, 04.05.21

Gasschaden in der Monheimsallee

AACHEN (700) - Verkehrsteilnehmer müssen derzeit auf der Monheimsallee in Aachen mit Behinderungen rechnen. Dort ist gestern früh ein größerer Defekt an einer Gasleitung entdeckt worden. Nach Angaben des Versorgers Regionetz soll es sich um einen Korrosionsschaden handeln. Die Reparatur wird rund eine Woche lang dauern. Die viel befahrene Monheimsallee ist deshalb zwischen Mariahilfstraße und Hansemannplatz gesperrt. Die Wendemöglichkeit am Eurogress bleibt aber weiter erhalten. In Richtung Bastei kann der Verkehr trotz der Reparaturarbeiten weiter wie gewohnt fließen.

Dienstag, 04.05.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.