+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2022 - Custom text here

Am Sonntag: Menschenkette für Flutopfer

VERVIERS (700) - In Verviers wollen verschiedene Organisation am Sonntag mit einer Menschenkette auf das Schicksal der Hochwasserbetroffenen aufmerksam machen. Auch zehn Monate nach der Flut lebten viele noch immer unter schrecklichen Verhältnissen und seien auf das Engagement freiwilliger Helfer und Unterstützer angewiesen. Die Aktion steht unter dem Motto „Fluss der Menschen“. Entlang der Weser soll die Menschenkette von Verviers bis nach Chénée reichen. Dafür sollen mehr als 20.000 Teilnehmer gewonnen werden.

Freitag, 13.05.22

Unfallflüchtiger fällt vom Dach

ZÜLPICH (700) - Da hat ein Hausbesitzer im Zülpicher Stadtteil Weiler in der Ebene nicht schlecht gestaunt. Mittwochmorgen entdeckte er einen Unbekannten auf seinem Hausdach. Mehrfachen Aufforderungen, das Dach zu verlassen, kam der Fremde nicht nach. Offenbar hatte er mehrere Gartenstühle gestapelt, um nach oben zu gelangen. Ohne Fremdeinwirkung stürzte der Unbekannte schließlich vom Dach und versuchte zu flüchten. Bis zum Eintreffen der Polizei lieferte er sich mit dem Hausbesitzer und einem Helfer ein Gerangel, bei dem alle drei Männer leicht verletzt wurden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Kletterer zuvor einen Verkehrsunfall verursacht und durch mehrere Gärten bis auf das Dach geflüchtet war. Der Mann stand unter Drogeneinfluss. Auf ihn kommen nun gleich mehrere Verfahren zu.

Freitag, 13.05.22

Erste Fahrradstraße in Stolberg

STOLBERG (700) - In Stolberg gibt es nun auch eine erste Fahrradstraße. Die Hammstraße im Stadtteil Atsch wurde dazu entsprechend umgestaltet. Vor allem von und nach Eilendorf soll der Radverkehr dort künftig deutlich sicherer werden. Nach Angaben von Bürgermeister Patrick Haas ist das allerdings erst der Anfang. Weitere Routen sollen folgen. Im Fokus steht dabei vor allem eine durchgängige Radwegeverbindung entlang der Talachse.

Freitag, 13.05.22

Arimont unterstützt EU-Vorstoß gegen Kindesmissbrauch

EUPEN/BRÜSSEL (700) - Der ostbelgische Europaabgeordnete Pascal Arimont unterstützt das strengere Vorgehen der Europäischen Union gegen Kindesmissbrauch. Wer Bilder oder Videos mit kinderpornographischem Material im Internet verbreitet oder teilt, soll künftig schneller belangt werden können. Google, Facebook und Co. sollen daran per Gesetz aktiv mitwirken. Arimont sagte, Europa habe sich als ein internationales Drehkreuz für Kinderpornographie entwickelt. Im vergangenen Jahr seien rund 80 Millionen strafbarer Dateien entdeckt worden. Der Handel boome, das Problem habe durch Corona weiter zugenommen. Zwar befürchten Datenschützer massive Eingriffe in die Privatsphäre. Für Arimont steht allerdings immer zuerst das Kindeswohl im Vordergrund, so der CSP-Politiker.

Freitag, 13.05.22

80 neutrale Geldautomaten für die Provinz Lüttich

LÜTTICH (700) - In der Provinz Lüttich werden in den nächsten Monaten 80 neutrale Geldautomaten aufgestellt. Sie sollen die Bargeldversorgung in ländlichen Gebieten sicherstellen helfen. In den vergangenen Jahren waren dort immer mehr Bankfilialen geschlossen worden, weil sich die Zahl der Schalterkunden immer weiter reduziert hatte. Die vier großen belgischen Banken kommen mit den gemeinsamen Automaten einer Forderung vieler Bürger und der Kommunen nach. Unabhängig vom Kreditinstitut können die Kunden an den Automaten Bankgeschäfte und Überweisungen tätigen oder auch Geld abheben.

Freitag, 13.05.22

Wohngeld künftig auch online beantragen

EUSKIRCHEN (700) - Wohngeld kann in Euskirchen ab sofort auch online beantragt werden. Die Kommune ist damit nach eigenen Angaben eine der ersten Städte in Deutschland, welche die Beantragung digital über das Internet ermöglicht. Auf der Onlineseite der Stadt können alle erforderlichen Angaben in eine Maske eingetragen werden. Dort ist es auch möglich, Dokumente und Nachweise hochzuladen. Außerdem beinhaltet die Plattform auch Hilfestellungen, einen Überblick über häufige Fragen und Antworten zu diesem Thema und ein Kontaktformular.

Freitag, 13.05.22

Ermittlungen wegen versuchten Mordes nach Brandstiftung

HERZOGENRATH (700) - Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln in einem Fall von Brandstiftung jetzt auch wegen des Verdachtes auf versuchten Mord. Dabei geht es um das Feuer in einem Restaurant in Herzogenrath-Merkstein in der Nacht zum 30. April. Dabei waren aus den Räumen des Lokals auch mehrere Gegenstände verschwunden. Eine 44 Jahre alte Frau ist unter dem Vorwurf des dringenden Tatverdachts inzwischen festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. Die Ermittler hoffen in diesem Zusammenhang auch auf mögliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Freitag, 13.05.22

Elena Tzavara wird neue Intendantin am Theater Aachen

AACHEN (700) - Elena Tzavara wird neue Generalintendantin am Theater Aachen. Die 44-jährige folgt damit auf Michael Schmitz-Aufterbeck, der im Sommer kommenden Jahres in den Ruhestand gehen wird. Die 44-jährige ist gelernte Opernregisseurin, Librettistin und Kulturmanagerin. Aktuell ist sie künstlerische Leiterin der „Jungen Oper Stuttgart“. Die gebürtige Hamburgerin erklärte in einer ersten Stellungnahme, es sei eine „große Ehre“, für das Theater in einer so europäischen, kulturreichen und pulsierenden Stadt wie Aachen verantwortlich zu sein.

Freitag, 13.05.22

ASL unterstützt geplantes Verbot von Glücksspielwerbung

EUPEN (700) - Die „Arbeitsgemeinschaft Suchtbekämpfung und Lebensbewältigung“ (ASL) unterstützt die Pläne für ein Verbot von Glücksspielwerbung in Belgien. Die neuen Regeln sollen bereits zum Jahresende in Kraft treten. Vor allem in der Pandemie habe das Glücksspiel weiter an Anhängern gewonnen. Neuesten Studien zufolge sollen 40 Prozent der Gewinne von Glücksspielanbietern durch Spielsüchtige generiert werden. Dagegen will der ASL vorgehen. Ein Verbot der Werbung könne aus Sicht der Experten einen ähnlichen Effekt wie beim Tabakkonsum erzielen. Um Ausnahmen wird dagegen noch beim Profi-Fußball gerungen. Denn 15 von 18 Vereinen in den belgischen Profiklassen verdienen jedes Jahr Geld mit Werbung für Sportwetten auf den Trikots oder an Banden in den Stadien.

Freitag, 13.05.22

Profifußballer unterstützen Sternsinger

AACHEN (700) - Das katholische Missionswerk „Die Sternsinger“ in Aachen kann durch gleich zwei Großspenden aus dem Profifußball Projekte zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen in der Ukraine finanzieren. Von der Stiftung des Fußballstars Toni Kroos gehen 30.000 Euro an ein Projekt zur psychologischen und medizinischen Betreuung von Kindern in Lemberg. Kroos sagte: „Engagement und Unterstützung in diesem Bereich ist in der aktuellen Situation selbstverständlich“. Von der DFB-Stiftung „Egidius Braun“ gehen zudem 100.000 Euro an ein Projekt der Sternsinger zur Versorgung der Kinder in der ukrainischen Stadt Charkiw.

Freitag, 13.05.22

Ramona Wey wird neue Direktorin am BIB

BÜLLINGEN (700) - Ramona Wey ist neue Direktorin des Bischöflichen Instituts in Büllingen. Die 30-jährige wird die Nachfolge von Philippe Noel antreten. Dieser hatte zuvor angekündigt, den Posten des Schulleiters zum Schuljahresende aufzugeben. Die 30-jährige arbeitet seit mehreren Jahren als Lehrerin, hatte zuletzt aber im Zuge des „Middle-Managements“ bereits Aufgaben in der Direktion übernommen.

Freitag, 13.05.22

Neue Behandlungsmethoden bei Herzrhythmusstörungen

AACHEN (700) Die Uniklinik Aachen ist eine der ersten Kliniken in Deutschland, die Patienten mit Herzrhythmusstörungen oder Kammerflimmern mit neuartigen Methoden behandelt. Nach Angaben der Klinikleitung wird das durch den Einsatz einer speziellen Technologie möglich. Für den Patienten besonders schonend werden im Zuge der Therapie durch den Einsatz gezielter Temperaturen schnelle Verödungen in den betroffenen Bereichen möglich. Deutschlandweit leiden rund zwei Millionen Menschen an Herzrhythmusstörungen oder Kammerflimmern. Knapp die Hälfte der Betroffenen spürt keine Symptome. Unbehandelt können die Probleme zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzschwäche oder Schlaganfall führen.

Freitag, 13.05.22

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.