+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Sanierung der Unterführung Hüttenstraße hat begonnen

AACHEN (700) - In dieser Woche ist mit der lange überfälligen Fahrbahnsanierung an der Eisenbahnunterführung in der Aachener Hüttenstraße begonnen worden. Im Frühjahr war bemerkt worden, dass durch die Fugen fortwährend Grundwasser in den Tunnel eindringt. Die Durchfahrt war daraufhin gesperrt worden. Zunächst wird das Grundwasser abgepumpt und in ein Regenrückhaltebecken geleitet. Erst danach kann die eigentliche Fahrbahndecke saniert werden. Einen neuen Belag bekommt auch der Abschnitt zwischen dem Tunnelende und dem Kreisverkehr an der Philippstraße. Die Arbeiten werden voraussichtlich rund zwei Monate andauern. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Dienstag, 29.06.21

Mit 156 Sachen durch die 70er-Zone

BÜTGENBACH (700) - Auch in der belgischen Eifel fanden am Wochenende Radarmessungen statt. 1.500 Fahrzeuge waren hier auf ihre Geschwindigkeit hin überprüft worden. Fast bei jedem Fünften wurde eine Überschreitung des Tempolimits festgestellt. Zahlreiche Protokolle wurden erstellt. Negativer Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der mit nicht weniger als 156 Sachen in der Tempo-70-Zone geblitzt wurde. Der Mann ist vermutlich seinen Führerschein los.

Dienstag, 29.06.21

Christliche Krankenkasse stellt sich neu auf

OSTBELGIEN (700) - Die 19 Zweigstellen der Christlichen Krankenkasse in Belgien werden zu zwei Netzen zusammengefasst. Das hat die Generalversammlung entschieden. Damit soll die Struktur verschlankt werden. Außerdem will sich die Krankenkasse künftig auch mehr der Präventionsarbeit widmen und ihre Mitglieder stärker in eigene Aktivitäten einbinden. Eines der Netze umfasst die flämischen Zweigstellen, das Zweite die frankophonen Bereiche. In letzteres fließen auch die deutschsprachigen Zweigstellen ein. Für die Kunden und an den Angeboten ändert sich durch die Neuausrichtung nichts.

Dienstag, 29.06.21

Infotreff und JIZ fusionieren

EUPEN/ST.VITH (700) - Auch in Ostbelgien kommt es zu einer Fusion. Hier gehen der Infotreff Eupen und das Jugendinformationszentrum Sankt Vith künftig gemeinsame Wege. Der Zusammenschluss wird als konsequenter Schritt der Entwicklung in den letzten Monaten bezeichnet. In einer Pressemitteilung hatten beide Einrichtungen erklärt, dass es schwer gewesen sei, freie Positionen in der Geschäftsleitung beim JIZ zu besetzen. Künftig gibt es für beide Angebote nur noch eine Leitung. Außerdem gehen demnächst eine gemeinsame Webseite und ein neues Logo an den Start. Die bisherigen Angebote werden derweil weiter fortgeführt und sollen durch freiwerdende Kapazitäten künftig sogar noch erweitert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dienstag, 29.06.21

Digitale Berufsberatung der Arbeitsagentur

AACHEN/DÜREN (700) - Eine Woche vor den Sommerferien hat die Arbeitsagentur Aachen-Düren wieder ihre Angebote zur digitalen Berufsberatung gestartet. Möglichst viele Jugendliche sollen vor dem Start in die Ferien erreicht werden. Bis einschließlich Donnerstag werden kostenlose Online-Sprechstunden angeboten. Dabei informieren die Berufsberater nicht nur über freie Lehrstellen, sondern zeigen auch Perspektiven auf und geben Informationen für die richtige Bewerbung. In den vergangenen Jahren waren die kurzfristigen Angebote zum Schuljahresende von den Abgängern der Bildungseinrichtungen jeweils gut angenommen worden.

Dienstag, 29.06.21

Fährt die Regiotram bald entlang der B57?

STÄDTEREGION (700) - Die geplante Regiotram als Ergänzung zur bereits bestehenden Euregiobahn nimmt langsam Fahrt auf. Erste Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie wurden am Wochenende gemeinsam von Aachener Verkehrsverbund, Stadt und StädteRegion Aachen vorgestellt. RADIO700 hatte bereits am Montag kurz darüber berichtet. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass eine zweigleisige Tramtrasse entlang der Bundesstraße 57 zwischen Baesweiler und der Aachener Innenstadt die rentabelste Variante wäre. Idealerweise sollte die Strecke mindestens bis zum Aachener Hauptbahnhof geführt werden. Dadurch könnten die heutigen Busfahrzeiten deutlich verkürzt und so mehr Pendler zum Umstieg vom Auto auf die neue Niederflurbahn bewegt werden. So würde die Fahrt zwischen Alsdorf und Aachen künftig nur noch 20 Minuten betragen. Zehn Minuten weniger als mit den heute auf der Strecke eingesetzten Bussen.

Dienstag, 29.06.21

Erneut Verkehrskontrollen in der Eifel

SIMMERATH (700) - Am vergangenen Wochenende fanden wieder umfangreiche Verkehrskontrollen in der deutschen Eifel statt. Wie die Polizei in Aachen mitteilte, waren bei Radarmessungen am Rursee 77 Autos und 17 Motorräder zu schnell unterwegs. Die meisten Verstöße wurden mit Bußgeldern geahndet. Ein Motorradfahrer muss allerdings mit dem Verlust seines Führerscheins rechnen. Er war mit mehr als 115 Kilometern in der Stunde in einer Tempo-50-Zone geblitzt worden. Zudem gingen den Kontrolleuren 93 Motorradfahrer ins Netz, die das Fahrverbot auf der Landstraße 128 bei Simmerath missachtet hatten.

Dienstag, 29.06.21

Blick in den Polizeibericht

OSTBELGIEN (700) - Der Blick in den Polizeibericht: Auf einer Kreuzung in Bütgenbach sind am Wochenende ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen. Der Motorradfahrer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Wolfsbusch bei Montenau stürzte am Wochenende ein Mountainbiker auf abschüssigem Gelände. Auch er wurde verletzt. Völlig eskaliert ist am Samstag ein Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern in Büllingen. Aufgrund der Uneinigkeit über ein Fahrmanöver setzte es Schläge. Es wurde ein Protokoll wegen Körperverletzung erstellt. In Deidenberg wurde zudem bei Arbeiten in einem Garten eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Entminungsdienst machte die Kriegsaltlast schließlich unschädlich.

Dienstag, 29.06.21

Aktion für „Menschen ohne Papiere“

VERVIERS (700) - In Verviers haben am Wochenende mehrere hundert Menschen unterschiedlicher Organisationen für mehr Rechte von Menschen ohne Papiere demonstriert. Sie forderten die schnelle Einführung von Regularien und verwiesen auch auf das Schicksal von rund 400 Betroffenen, die sich bereits seit dem 23. Mai in Brüssel in Hungerstreik befinden. Bislang zeichnet sich für sie keine Lösung ab. Während der Demonstration unterzeichneten die Teilnehmer auch eine Petition für mehr Rechte von Menschen ohne Papiere, die in Belgien bereits mehr als 27.000 Unterstützer zählt.

Dienstag, 29.06.21

„1. Aachener Sommerglühen“ startet

AACHEN (700) - Am Donnerstag startet das Kultur-Sommerprogramm in Aachen. Es wurde vom Kulturbetrieb und der freien Kulturszene der Stadt auf die Beine gestellt. Beim „1. Aachener Sommerglühen“ sind bis September mehr als 100 Veranstaltungen geplant. Die meisten unter freiem Himmel. Von Musik über Theater und Tanz bis hin zu Kunst und Lesungen - das Angebot ist umfangreich und wird ständig ergänzt. Mit der Aktion soll die Kulturszene in der Region gefördert werden, die finanziell besonders stark von der Corona-Krise getroffen worden ist. Für das Projekt konnten Fördermittel vom Land in Höhe von 485.000 Euro gewonnen werden. Weitere 125.000 Euro kommen vom Kulturbetrieb in Aachen. Das Programm kann aktuell im Internet unter „Aachen macht Kultur“ oder über den am Donnerstag startenden RADIO700-Veranstaltungskalender abgerufen werden.

Dienstag, 29.06.21

Tage des Abstrichzentrums am Tivoli sind gezählt

AACHEN (700) - Was wird aus dem zentralen Corona-Abstrichzentrum am Aachener Tivoli? - Geht es nach dem Willen der Verantwortlichen, könnte es Ende August seine Pforten schließen. Zunächst wollen alle Beteiligten aber die weitere Entwicklung der Deltavariante abwarten, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen werden kann. Auch die Zahl der Einsätze der mobilen Abstrichbusse in der StädteRegion wird in den nächsten Wochen reduziert. Möglicherweise könnten Ende Juli aufgrund der schnell wachsenden Zahl der geimpften Bürger die Fahrten komplett entfallen. Derzeit gibt es allein in Aachen und der StädteRegion 300 Corona-Abstrichzentren. 100 davon werden von der öffentlichen Hand geleitet.

Dienstag, 29.06.21

„Street Park“ in Verviers eingeweiht

VERVIERS (700) - In Verviers ist erstmals ein so genannter „Street Park“ eröffnet worden. Dort ist es unter freiem Himmel möglich, in der Öffentlichkeit Sport zu treiben. Der zuständige Sportschöffe der Stadt, Antoine Lukoki, betonte die Wichtigkeit der Einrichtung. Viele Menschen hätten monatelang ohne Sportangebote auskommen müssen und sich schon sehr auf den Street Park gefreut. Am ersten Wochenende war die Nachfrage bereits enorm. Auch in Jalhay war zuvor bereits ein Pop Up-Sportplatz unter freiem Himmel eingerichtet worden.

Dienstag, 29.06.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.