+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Mann aus Aachen in Heerlen erschossen

HEERLEN (700) - Bei einer Schießerei in Heerlen ist bereits am Sonntag ein Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei handelt es sich um einen 29 Jahre alten Mann aus Aachen. Er soll noch heute obduziert werden. Zum Tathergang kann die Polizei noch nichts sagen. Zeugen hatten am Tatort mehrere Fahrzeuge gesehen. Eines davon wurde inzwischen beschlagnahmt.

Dienstag, 04.05.21

Kälteste Mai-Nacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

OSTBELGIEN (700) - Die Nacht zum Montag war in der DG teilweise die kälteste Mainacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in der Region. Das Thermometer fiel laut dem Königlichen Meteorologischen Dienst in Elsenborn bis auf -5,1 Grad. Bisher war die kälteste Mainacht am 4. Mai 1997 in Elsenborn mit -4,8 Grad registriert worden. In Mürringen fiel das Quecksilber in der Nacht zum Montag sogar auf -8,7 Grad. Da die Wetterstation hier noch nicht allzu lange in Betrieb ist, konnten allerdings keine Vergleichswerte gezogen werden.

Dienstag, 04.05.21

Ruhige Mainacht in der Region

EUREGIO (700) - Die Polizei in unserer Region hat eine positive Bilanz des 1. Mai-Wochenendes gezogen. Insgesamt blieb es vergleichsweise ruhig. Allerdings gab es kleinere Vorkommnisse. So hatten Unbekannte auf dem Zufahrtsgelände zur Rursee-Schifffahrt in der Eifel randaliert und auch Scheiben eines Restaurants eingeschlagen. Wie bereits gestern berichtet, waren zudem Unbekannte in die Burg Kommern in Mechernich eingedrungen und hatten dort Mobiliar zerschlagen.

Dienstag, 04.05.21

Aus Turnhalle wird DGH

NETTERSHEIM (700) - Aus einer Turnhalle in Nettersheim-Marmagen wird zukünftig ein Dorfgemeinschafthaus. Die Gemeinde lässt dazu das Gebäude komplett umbauen. Sie hat dazu das Nutzungsrecht vom Besitzer, der Katholischen Kirche, auf 30 Jahre erhalten. Die Kosten für den Umbau in Höhe von 350.000 Euro werden vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Halle werde zu einem wichtigen Treffpunkt für den Ort umfunktioniert, heißt es aus dem Rathaus. Gestern Nachmittag waren die Verträge unterschrieben worden.

Freitag, 30.04.21

Test als Bitte - Test als Pflicht

MECHERNICH/EUSKIRCHEN (700) - Wer einen Termin im Mechernicher Rathaus vereinbart, soll vorher einen Corona-Schnelltest durchführen. Darum bittet die Stadtverwaltung. Der Appell richtet sich auch an die Besucher und Mitglieder der Ratsversammlung. Eine Schnelltestpflicht könne die Stadt nicht einführen. Diese käme einem Hausverbot bei Nichteinhaltung gleich. Die Einrichtungen der Kreisverwaltung in Euskirchen dürfen dagegen ab Montag nur noch mit einem negativen Corona-Schnelltestergebnis, dass nicht älter als 24 Stunden ist, betreten werden. Allerdings müssen sich Besucher nicht anderswo kostenpflichtig testen lassen. Der Kreis richtet vor dem Verwaltungsgebäude ein eigenes Testzentrum ein. Wer im Kreishaus einen wichtigen Termin hat, sollte aber bedenken, dass für Test und Ergebnis rund eine halbe Stunde Zeit im Vorfeld einkalkuliert werden müssen.

Freitag, 30.04.21

Lücke im Mobilfunknetz wird geschlossen

MECHERNICH (700) - Das größte Loch im Mobilfunknetz in Mechernich wird geschlossen. Die Telekom wird nach eigenen Angaben zwischen den Stadtteilen Satzvey und Katzvey einen weiteren Mobilfunkmast errichten. Auf der Landstraße dort kommt es besonders häufig zu Verkehrsunfällen. Wegen des Funklochs sei es schwierig, schnell Erste Hilfe zu holen. Insgesamt will die Telekom im Stadtgebiet Mechernich acht weitere Funkmasten errichten. Einer in Weiler steht bereits. Weitere in Berg, Eicks, Floisdorf, Lorbach und Wachendorf sollen folgen. Im vergangenen Jahr hatten Bürger der Telekom Versorgungsprobleme im Rahmen der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ melden können. Dabei war versprochen worden, die Zahl der „weißen Flecken“ bei der Mobilfunkversorgung deutlich zu reduzieren.

Freitag, 30.04.21

Stadtbus zur Steinach-Talsperre fährt wieder

EUSKIRCHEN (700) - Obwohl das Waldfreibad wegen der Corona-Krise noch nicht öffnen darf, steuern die Busse der SVE ab sofort wieder die Steinbach-Talsperre im Stadtteil Kirchheim an. Der Bereich sei ein wichtiges Naherholungsgebiet, dass zu Spaziergängen und Wanderungen einlade, heißt es von dem Verkehrsunternehmen. Ab dem Euskirchener Bahnhof fahren die Busse unter der Woche viermal täglich zur Steinbach-Talsperre. An Samstagen werden stündliche Fahrten angeboten. Sonn- und Feiertags besteht sogar ein Halbstundentakt.

Freitag, 30.04.21

Schon wieder Feuer in Kall

KALL (700) - Erneut hat es in Kall einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben. In der Nacht zum Donnerstag war eine Grillhütte in der Nähe der Gemünder Straße in Brand geraten und schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der angerichtete Schaden wird aber auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Denn schon in der Nacht zum Freitag als auch in der Nacht zum Dienstag war in Kall Feuer ausgebrochen. Jedes Mal unter ungeklärten Umständen. Inzwischen gehen die Ermittler aber zumindest in einem Fall, einem Autobrand, von Brandstiftung aus.

Freitag, 30.04.21

Impfzentren in der Region Verviers kommen gut voran

OSTBELGIEN (700) - Sechs Wochen nach der Öffnung der Impfzentren in Ostbelgien macht die Impfung der Bevölkerung gute Fortschritte. In Malmedy und Stavelot konnten bereits 40 Prozent der Bevölkerung eine erste Impfung erhalten. In Jalhay waren es immerhin 39 Prozent. Weniger gut sieht es dagegen in Verviers und Bleyberg aus. Hier haben erst 28 Prozent der Bürgerinnen und Bürger eine erste Corona-Impfung erhalten. Bei der Abdeckung mit dem vollständigen Impfschutz, also mit zwei erfolgten Impfungen, schneidet in unserer Region Jalhay am Besten ab. Es liegt mit 14 Prozent der Gesamtbevölkerung in dieser Kategorie derzeit auf Platz 1.

Freitag, 30.04.21

Henry Maske an Aachener Unternehmen beteiligt

AACHEN (700) - Der frühere Boxprofi im Halbschwergewicht, Henry Maske, ist in ein Aachener Unternehmen eingestiegen. Zusammen mit dem Firmengründer Rolf Rüttgers entwickelt er ein Technologie-Set, dass die Trainingsdiagnostik im Boxsport revolutionieren soll. Maske geht nach einem Bericht der „Aachener Zeitung“ davon aus, dass die Sensorentechnik, die sich in einer Handmanschette befindet, bald weltweit im Profiboxsport zum Einsatz kommen wird. Laut dem 51-jährigen will das Aachener Unternehmen Rogg das System am 10. Mai in den Verkauf bringen.

Freitag, 30.04.21

Bischof lässt Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren gewähren

AACHEN (700) - Der Aachener Bischof Helmut Dieser stellt es Seelsorgern frei, ob sie gleichgeschlechtliche Paare segnen. Sie seien nur ihrem Gewissen verpflichtet, sagte er. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Betzing, lehnt die für den 10. Mai bundesweit geplanten Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare dagegen ab. In Aachen ist ein solcher Gottesdienst in der Citykirche geplant. Das Thema spaltet seit geraumer Zeit die Katholische Kirche. Diese hatte zuletzt - auch wegen der nur schleppenden Aufklärung des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen - mit einer nie dagewesenen Austrittswelle zu kämpfen.

Freitag, 30.04.21

Ab Montag: Neue Baustelle in Sankt Vith

ST.VITH (700) - Verkehrsteilnehmer müssen sich ab der kommenden Woche im Bereich Sankt Vith auf neue Behinderungen einstellen. Hier finden Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Nieder-Emmels statt. Die Baumaßnahme wird laut Eifelpolizei in zwei Abschnitten erfolgen. Zunächst ist die Straße vom Kreisverkehr Hünningen bis zur Kirche voll gesperrt. Später dann von der Kirche bis zum Ortsausgang Nieder-Emmels. Für den Durchgangsverkehr ist bereits von der Autobahn kommend eine Umleitung ausgeschildert. Diese erfolgt über die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Sankt Vith-Nord.

Freitag, 30.04.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.