+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

„Nein“ zu Windpark-Erweiterung in Schöneseiffen

HELLENTHAL/SCHLEIDEN (700) - Die Gemeinde Hellenthal hat den Plänen der Nachbarstadt Schleiden eine Absage erteilt, den Windpark Schöneseiffen zu erweitern. Schleiden wollte zwei weitere Windkraftanlagen installieren, die in direkter Nähe zur Oleftalsperre errichtet werden sollten. In Hellenthal sorgt das für Unmut. Die Gemeinde argumentiert, dass die Windräder auch wassergefährdende Teile enthalten. Bei einer Havarie drohe die Verseuchung des Trinkwasserreservoirs für das Schleidener Tal. Zudem befinden sich die Windräder aus Sicht der Gemeinde zu nah am Nationalpark Eifel und an der Erdbebenstation der Oleftalsperre.

Freitag, 02.07.21

Beratungen zu Zukunft des Aachener Kurbetriebes

AACHEN (700) - Wie sieht die Zukunft des Kurbetriebs in Aachen-Burtscheid aus? - Mit dieser Frage will sich die Stadt Aachen in den kommenden Monaten beschäftigen. In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Kuranwendungen immer weiter abgenommen. Bei der Frage nach dem Fortbestand oder zu Optimierungsmöglichkeiten soll auch die Bevölkerung eingebunden werden. Ab sofort steht auf der Internetseite der Stadt Aachen ein Online-Fragebogen zur Verfügung. Am Mittwochabend können Anlieger zudem bei einem Online-Bürgerdialog ihre Anregungen, Ideen und Kritik einbringen und sich mit Experten austauschen.

Freitag, 02.07.21

Planungswerkstatt für Stolberg-Mühle gut gestartet

STOLBERG (700) - Großes Interesse herrschte gestern Abend bei einer Planungswerkstatt zur Zukunft des Mühlener Marktes in Stolberg. In Pavillons und auf Stellwänden waren Entwürfe zur zukünftigen Gestaltung zu sehen. Zudem standen Vertreter der Stadt den Interessierten Rede und Antwort. Bis gestern hatten die Bürger die Möglichkeit, die Planungsunterlagen einzusehen und Anregungen und Kritik zu äußern. Sie basieren auf dem integrierten Handlungskonzept „Berg- und Talachse“ aus dem Jahr 2018. Demnach soll der Mühlener Markt deutlich an Attraktivität gewinnen. Wann erste Projekte realisiert werden können, ist noch unklar.

Donnerstag, 01.07.21

Immer mehr Impfzentren machen dicht

AACHEN/EUSKIRCHEN (700) - Immer mehr Corona-Testzentren im deutschen Teil unseres Sendegebiets machen dicht. Grund dafür ist, dass das Land Nordrhein-Westfalen von heute an für jeden absolvierten Corona-Schnelltest weniger Geld an die Einrichtungen zahlt. Das macht die Aufrechterhaltung des Angebotes für viele Dienstleister kaum mehr lukrativ. Zudem ist die Nachfrage in den letzten Wochen deutlich zurückgegangen. Das derzeitige Testaufkommen ist im Vergleich zum April um gut 75 Prozent zurückgegangen. Als Grund dafür nennen die Gesundheitsdezernenten der Kreise den Umstand, dass für Besuche in Restaurants, Geschäften und beim Friseur kein Corona-Test mehr notwendig ist. Dennoch mahnen die Behörden zur Vorsicht. Die Corona-Krise sei noch lange nicht überstanden, erklärte der Gesundheitsdezernent der StädteRegion, Michael Ziemons. Experten empfehlen deshalb auch Geimpften, sich mindestens einmal pro Woche testen zu lassen. Sollte die Delta-Variante sich in Deutschland ausbreiten, könnten einige Corona-Testzentren im Herbst reaktiviert werden.

Donnerstag, 01.07.21

Grauer neuer Co-Trainer bei Alemannia Aachen

SPORT (700) - Zum Sport: Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen hat seinen Trainerstab rechtzeitig vor dem Trainingsauftakt am Samstag komplettiert. Als Co-Trainer kommt dabei Uwe Grauer an den Tivoli. Der 51-jährige hatte zuletzt als Trainer für die U19-Abteilung von Eintracht Braunschweig gearbeitet. In seiner Zeit als aktiver Spieler absolvierte Grauer 86 Bundesliga- und 113 Zweitligapartien. In einem Statement von Alemannia-Geschäftsführer Bader heißt es, mit Grauer habe man einen erfolgreichen und menschlich passenden Partner an der Seite von Trainer Patrick Helmes gefunden.

Donnerstag, 01.07.21

Betrügerische Mails und SMS im Umlauf

OSTBELGIEN (700) - Die Mittelstandsvereinigung Ostbelgien hat vor betrügerischen Mails und SMS-Nachrichten gewarnt. Sie werden seit einigen Tagen in der DG an arglose Unternehmen verschickt. In den SMS-Mitteilungen wird demnach suggeriert, es handele sich um eine Mitteilung des belgischen Finanzministeriums. Darin werden die Betroffenen aufgefordert, eine Schaltfläche zu bestätigen und danach sensible Unternehmensdaten und Kontonummern ihrer Firma einzugeben. In Mails wird derweil der Eindruck erweckt, dass ein Betrag von 364 Euro zur unternehmerischen Rechtesicherung zu entrichten ist. In beiden Fällen handelt es sich um Betrugsmaschen. Auf keinen Fall sollten Links oder Schaltfelder betätigt werden, warnt die Mittelstandsvereinigung. Am sichersten ist, die Mails und SMS-Mitteilungen unkommentiert zu löschen.

Donnerstag, 01.07.21

Aachener Grüne zu vorzeitigem Aus von Tihange 2

AACHEN (700) - Die Aachener Grünen haben sich erfreut darüber gezeigt, dass Belgien den umstrittenen Atommeiler Tihange 2 schon 2023 und damit zwei Jahre früher als geplant vom Netz nehmen will. Der Aachener Grünen-Vorsitzende Nießen erklärte, damit sei eines der größten Sicherheitsrisiken für die Euregio früher als erwartet nicht mehr gegeben. Gleichzeitig betonte der Politiker, dass es endgültige Sicherheit vor einem Supergau erst dann geben werde, wenn alle Kernkraftwerke weltweit abgeschaltet seien. Die Entscheidung Belgiens sei dabei aber ein „Schritt in die richtige Richtung“. Die belgische Energieministerin Von der Straaten hatte in einem Gespräch mit StädteRegions-Rat Tim Grüttemeyer angekündigt, Tihange 2 werde bereits 2023 vom Netz genommen. Der endgültige Ausstieg aus der Atomenergie ist in Belgien für 2025 geplant. Dann soll auch der Meiler Doel 3 bei Antwerpen stillgelegt werden.

Donnerstag, 01.07.21

Neue Therapie bei chronischen Kopfschmerzen

VERVIERS (700) - Das CHR-Krankenhaus in Verviers ist als erste Klinik in Belgien mit einer nicht invasiblen neuromodulatorischen Einheit ausgestattet worden. Modernste Technik kommt dabei bei der Notfall- und Langzeitbehandlung von chronischen Kopfschmerzen zum Einsatz. In anderen Ländern sind spezielle Systeme schon länger im Einsatz. Die Klinik in Verviers will hier einen neuen Behandlungsschwerpunkt schaffen. 15 Fachärzte, vier Schwestern und 13 Pfleger sind auf der zugehörigen Station im Einsatz.

Donnerstag, 01.07.21

Wasserstofffahrzeuge bei der Abfallentsorgung

AACHEN (700) - Der Aachener Stadtbetrieb setzt ab Juli erstmals mit Wasserstoff betriebene Abfallfahrzeuge ein. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Aachen ist damit einer der ersten europäischen Kommunen, die auf die modernen Antriebe bei städtischen Dienstleistungen setzt. Die neuen Fahrzeuge für die Müllabfuhr wurden im Zuge des Projektes „Aachen Moove!“ beschafft. Neben dem wasserstoffgetriebenen Fahrzeug für die Abfallentsorgung wird künftig auch eine elektrisch betriebe Kehrmaschine zum Einsatz kommen, heißt es aus dem Aachener Rathaus.

Donnerstag, 01.07.21

Vandalismus: Mann beschädigt geparkte Autos

AACHEN (700) - In der Nacht zum Mittwoch hat ein Randalierer in Aachen die Polizei auf Trab gehalten. Anrufer meldeten, dass er wiederholt an geparkten Fahrzeugen Außenspiegel abgetreten hatte. Durch mehrere Straßen zog sich die Spur der Verwüstungen. Beim Eintreffen der Beamten war der Verursacher schon verschwunden. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte er zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Gesucht wird nun nach einem etwa 40 Jahre alten Mann.

Donnerstag, 01.07.21

Neues Outfit für alte Elektrostation

WÜRSELEN (700) - Schülerinnen und Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums in Würselen haben die neue Elektrostation des Flugplatzes Aachen-Merzbrück aufwendig gestaltet. Sie ging heute in Betrieb. Die neun Jugendlichen hatten im Vorfeld erst einmal selbst kreative Vorschläge erarbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf allen vier Wänden der ehemaligen tristen Elektrostation sind nun große, bunte Fliegermotive zu sehen. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler auch noch eine Skyline der Region skizziert. Als Dankeschön für ihren künstlerischen Einsatz werden die Jugendlichen von Merzbrück aus zu einem Rundflug über die Region abheben. Allerdings erst nach den Sommerferien.

Donnerstag, 01.07.21

„Literarischer Sommer“ und „Leselust“ starten

AACHEN (700) - In Aachen startet an diesem Wochenende der „Literarische Sommer“. Rund ein Dutzend Lesungen werden an unterschiedlichen Orten von der Stadt und Euregio-Kultur geplant. Angesprochen werden sollen sowohl Erwachsene als auch Kinder. Zum „Literarischen Sommer“ gehören auch ein Poetry-Slam und die „Leselust“ am Lousberg. Die Veranstaltungsreihe wird bis Anfang September dauern.

Donnerstag, 01.07.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.