+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf DAB+ (Ostbelgien Kanal8A) - UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2024 - Custom text here

Aus dem Polizeibericht

EUSKIRCHEN (700) – Bereits am Montagmittag wurde eine Radfahrerin in Euskirchen schwer verletzt.  Sie war auf der Oststraße unterwegs, als die Tür eines falsch geparkten Wagens geöffnet wurde, ohne auf den laufenden Verkehr zu achten. Die 67-jährige E-Bike-Fahrerin wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Da sie einen Helm trug, wurden lebensbedrohende Verletzungen verhindert.

Donnerstag, 16.02.23

Carsharing wieder möglich

WIELERSWIST (700) – Ab sofort ist in Weilerswist wieder ein Angebot für Carsharing vorhanden, so Bürgermeister Horst. Damit kann man auch ohne eigenem Fahrzeug mobil sein. Am bisherigen Eifel-Carsharing-Standort stehen ein Kleinwagen und ein Mittelklasseauto zur Verfügung. Anbieter ist das Kölner Unternehmen Kinto, das in mehreren Städten im Rheinland Leihautos bereithält. Geplant ist auch eine Erweiterung des Angebotes in den Städten und Gemeinden des Kreis Euskirchen. Nach Ablauf des Pilotprojektes wollen die Kommunen das Angebot mit neuen Anbietern fortsetzen.

Donnerstag, 16.02.23

Ende Vorverkauf beim Seepark Zülpich

ZÜLPICH (700) – Zurzeit ist der Seepark Zülpich witterungsbedingt geschlossen. Allerdings wurden bereits jetzt 6.500 Dauerkarten für die kommende Saison im Vorverkauf abgesetzt. Nach Angaben des Betreibers sind dies fast genau so viele wie der Gesamtverkauf im vergangenen Jahr. Ab März können dann reguläre Karten an der Kasse erworben werden. Die Eröffnung Anfang April bringt auch neue Reihe von Events mit sich: Konzerte am Strand, Hüpfburgfestival und das Drachenfest sind genauso dabei wie Tretbootfahren, segeln oder Stand-up-Paddling. Urlaub vor der eigenen Haustür ist also gewährleistet.

Donnerstag, 16.02.23

Stromausfall in Weilerswist-Metternich

WEILERSWIST (700) – Ein Bagger hat bei Bauarbeiten gestern Morgen in Weilerswist-Metternich ein Erdkabel beschädigt. Folge war ein mehrstündiger Stromausfall. Bei Erdarbeiten an der L163 wurde laut dem Betreiber Westnetz die Mittelspannungsleitung beschädigt. Der komplette Ortsteil Metternich sowie Teile von Swisttal-Heimerzheim waren stundenlang ohne Strom. Die Bewohner wurden über die Warn-App Nina informiert. Die Feuerwehr besetzte in dieser Zeit das Feuerwehrgerätehaus als Notfallmeldestelle. Im Laufe des Vormittags konnten Techniker von Westnetz die Störung beseitigen und die Haushalte wieder mit Strom versorgen.

Donnerstag, 16.02.23

Expansion wegen Karneval?

AACHEN (700) – Liegt es an der närrischen Zeit? Der Kostümhändler Deiters will expandieren und auch außerhalb des Rheinlandes weitere Läden eröffnen. Denn in ganz Deutschland gebe es ein großes Potenzial für Kostüme und Verkleidungsartikel, so ein Sprecher der Firma. Bestätigt würde dies auch von den steigenden Zahlen bei der Online-Bestellung. So will man neue Filialen in Dresden, Mannheim und München errichten. Deiters ist mit Abstand der größte Kostümhändler Deutschlands. Zwei Drittel des Umsatzes wird dabei in der Karnevalszeit erzielt.

Donnerstag, 16.02.23

Keine medikamentenspenden für Erdbebenopfer

AACHEN (700) – Hilfe für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien sind gerade angesagt. Allerdings weisen die Aachener Apotheker darauf hin, keine Medikamente als Spende zu kaufen, was in den letzten Tagen immer wieder vorgekommen ist. Problem sind Gesetze, nach denen manche Medikamente nicht einfach in andere Länder transportiert werden dürfen. Wer helfen will, sollte stattdessen Geld spenden. Auch kümmern sich mehrere Hilfsorganisatoren um die medizinische Versorgung der Erdbebenopfer. Spendenkonten haben unter anderem die action medeor e.V., Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. und Apotheker helfen e.V. eingerichtet.

Donnerstag, 16.02.23

Polizeikontrollen erfolgreich

AACHEN (700) – Am Dienstag führte Polizei, Zoll, das Bundesamt für Güterverkehr, die Kölner Bezirksregierung und die Stadt Aachen gemeinsam Verkehrskontrollen auf einem Parkplatz an der Wilmersdorfer Straße am Friedhof Hüls durch. Mehr als 60 LKW und deren Fahrer wurden überprüft. Hauptaugenmerk galt den technischen Mängeln, der Ladungssicherung, Arbeitserlaubnissen und Sozialvorschriften. Bedingt durch die Grenznähe ist die StädteRegion Aachen eine Durchfahrtsstraße für Güterverkehr. Von der Polizei wurden allein 25 Verstöße festgestellt, weitere von den anderen Behörden. Die Kontrollaktionen finden regelmäßig statt, um die Sicherheit auf den Straßen gewährleisten zu können.

Donnerstag, 16.02.23

Spatenstich für neues Annabad

ALSDORF (700) – Mit dem ersten Spatenstich des Bürgermeisters Alfred Sonders begannen die Arbeiten am neuen Annabad in Alsdorf. Es soll zwischen Energeticon und dem alten Wasserturm entstehen und zum „Sahnehäubchen der bisherigen Entwicklung rund um den Annapark“ werden, so Sonders. Das neue Bad wird drei Becken erhalten und rund zwei Meter höher über dem Geländeniveau gebaut, um einen besseren Blick der Badegäste auf den Annapark zu ermöglichen. Energetisch wird das Bad durch Grubenwasserthermie, Windkraft und Photovoltaik auf dem aktuellsten Verbrauchsstand sein. Geplant wird mit 17,4 Mio. Baukosten inklusive des Grundstücks. Eröffnet soll das neue Annabad schon im Sommer 2024 werden.

Donnerstag, 16.02.23

Überfall auf Tankstelle

ESCHWEILER (700) – Bereits am Dienstagabend haben mehrere Unbekannte die jet-Tankstelle in Eschweiler überfallen. Die Täter betraten die Tankstelle gegen halb Neun, bedrohten die Angestellte und forderten die Einnahmen. Nach Angaben der Polizei waren sie maskiert und hatten Waffen dabei. Mit der ausgehändigten Beute flohen die Täter. Eine Suche mit Hubschrauber blieb erfolglos, verletzt wurde niemand.

Donnerstag, 16.02.23

KeNeHeMo-Karneval in Kelmis

KELMIS (700) – Der größte Rosenmontagszug in Ostbelgien windet sich in Kelmis durch die Straßen des Ortes. Über 3.500 Zugteilnehmer präsentieren sich auf der knapp acht Kilometer langen Zugstrecke und werden von mehreren zehntausend närrischen Besuchern bejubelt. Bereits seit 1879 gibt es diesen Karneval in Kelmis, Hergenrath und Moresnet. Er gilt als der wichtigste in Ostbelgien. Traditionell beginnt er am Altweiber-Donnerstag mit den Frauen, am Samstag übernehmen dann die Kinder die Zepter in die Hand. Höhepunkt ist dann die große Rosenmontagsparade. Über Hundert Themenwagen, Gruppen und Musikkapellen nehmen daran teil.

Donnerstag, 16.02.23

Schönstes Ausflugsziel gekürt

KERKRADE (700) – Knapp 100.000 Befragte haben sich bei einer Umfrage des ANWB beteiligt, um das schönste Ausflugsziel 2023 in den Niederlanden zu wählen. Gold-Sieger wurde der GaiaZoo in Kerkrade. Nach Meinung der Teilnehmer wird dort immer wieder etwas Neues geboten. Silber ging an den Vergnügungspark Toverland in Sevenum, Bronze erhielt der Tiergarten Blijdorp in Rotterdam.

Donnerstag, 16.02.23

Neuausrichtung der Museen in Verviers

VERVIERS (700) – Nach der Flutkatastrophe von 2021 ordnet Verviers seine Museen neu. Im Musée des Beaux-Arts werden zurzeit die deutlichen Flutschäden beseitigt. Ein großer Teil der Museumsstücke ist bereits renoviert, jetzt ist das Gebäude selbst an der Reihe. Allerdings wird es künftig nicht mehr als Museum, sondern als Lager für Ausstellungsstücke genutzt werden. Nach einem Beschluss der Stadt Verviers werden alle Museen im ehemaligen Hotel de Boilley untergebracht. Derzeit katalogisiert man ca. 30.000 Stücke und 20.000 Fotos an acht verschiedenen Standorten. Das große Museum Boilley soll 2028 eröffnen. Bis dahin sollen die Museumsstücke im Musée de Beaux-Arts untergebracht werden, so Kulturschöffe Jean-Francois Chefneux. Noch in diesem Jahr soll das Gebäude für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Für dessen Renovierung sind 430.000 Euro eingeplant.

Donnerstag, 16.02.23

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.