+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf DAB+ (Ostbelgien Kanal8A) - UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2024 - Custom text here

Neuer Wolfsnachwuchs in der Region Limburg

MAASTRICHT/VERVIERS (700) - Erneut gibt es Nachwuchs bei den Wölfen in unserer Region. Laut der Auswertung neuester Kameraaufnahmen hat das Wolfspaar August und Noella im Bereich Limburg erneut Jungtiere. Die Tiere sollen um den 20. April herum geboren worden sein. Aus dem Nest kommen die Wolfskinder dann frühestens im Sommer.

Es handelt sich bereits um den vierten Wurf des Wolfspaares. Die Gefahr durch Wolfsrisse sei Expertenberichten zufolge im Winter größer, weil es dann weniger Nahrung gebe. Grundsätzlich müsse aber jeden Tag mit Wolfsrissen gerechnet werden. Viehhalter seien bereits darüber informiert.

Dienstag, 02.05.23

Wieder Freie Fahrt auf der A44

AACHEN (700) - Seit dem Start in den Mai ist die Autobahn 44 vom Aachener Kreuz in Richtung Düsseldorf wieder frei befahrbar. Das meldet die Autobahn GmbH. Die Bauarbeiten rund um Jülich waren am Sonntag nach Zeitplan beendet worden. Die weiträumigen Umleitungen wurden inzwischen wieder aufgehoben. Sie hatten während der einwöchigen Bauphase für lange Umwege gesorgt. Immer wieder kam es auf den stark befahrenen Umfahrungsrouten während der Sperrung zu Staus und Behinderungen.

Dienstag, 02.05.23

Dorfsaal in Oudler offiziell eingeweiht

BURG-REULAND (700) - Mit einem Festwochenende ist der neue Dorfsaal in Oudler offiziell eingeweiht worden. Das Gebäude war während der Pandemie fertiggestellt worden. Die Einweihung musste deshalb immer wieder verschoben werden. In der Zwischenzeit fanden im Saal bereits zahlreiche Veranstaltungen statt.

Die offizielle Eröffnung fand bereits am Freitagabend statt. Am Samstag und Sonntag wurde mit vielen Besuchern bei Musik und Tanz gefeiert. Der Dorfsaal wird von einem Verein betrieben. An der Finanzierung hatten sich auch Unternehmen und viele Bürger mit Spenden oder Anteilsscheinen beteiligt.

Dienstag, 02.05.23

Schwerer Unfall bei Vlatten

HEIMBACH (700) - Auf einer Landstraße bei Heimbach-Vlatten ist es am Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Fahrer eines Trikes war offenbar aufgrund der regennassen Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geraten. Dabei stieß das Gefährt mit einem entgegenkommenden Kleinkraftrad zusammen. Der Unfallverursacher kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Kradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Die Unfallstelle war für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten zeitweilig gesperrt.

Dienstag, 02.05.23

Aus Tivoli kann „Tivoli Merkur“ werden

AACHEN (700) - Das Aachener Tivoli-Stadion könnte schon bald „Tivoli Merkur“ heißen. Die Stadion-Beteiligungsgesellschaft erteilte entsprechenden Plänen des Fußballclubs Alemannia Aachen nun grünes Licht. Als Nächstes sollen mit der Stadt die Einzelheiten geklärt werden. Zum Beispiel, an welcher Stelle und in welcher Größe das Logo des Sponsors zu sehen sein darf. Die Alemannia hat den Verkauf der Namensrechte am Stadion schon seit Monaten ins Auge gefasst. Weil das Patronat an einen Spielhallenbetreiber gehen soll, waren die Pläne zuletzt immer wieder umstritten.

Dienstag, 02.05.23

Kleinere Mülltüten und neue Pausenklingel

BÜTGENBACH (700) - Gleich mehrere Entscheidungen fällte der Gemeinderat in Bütgenbach auf seiner jüngsten Sitzung. Weil Single-Haushalte die großen 60-Liter-Mülltüten nicht benötigen, werden in der Gemeinde ab Juni auch 30-Liter-Tüten abgegeben. Sie sind zum Preis von sieben Euro je Rolle erhältlich.

Grünes Licht gibt es auch für eine neue Pausenschelle für die Schule. Sie wird zusammen mit einer neuen Lautsprecheranlage für Durchsagen im Schulgebäude installiert. Die Kosten von rund 5.000 Euro werden zu 90 Prozent von der DG übernommen.

Zudem wird die Fassade im Eingangsbereich der Außerschulischen Betreuung erneuert. Die Arbeiten sind notwendig, weil der Putz aufgrund von Feuchtigkeit bröckelt. Hier werden Kosten von rund 8.000 Euro fällig. Die DG übernimmt erneut 90 Prozent.

Unklar blieb auf der Sitzung, wie hoch die Zugriffszahlen auf die Dorffunk-App in Bütgenbach sind. Derzeit stehen die Ergebnisse des Fraunhofer-Institutes zu dieser Frage aus, hieß es vom Bürgermeister.

Dienstag, 02.05.23

Neues Radverkehrskonzept für Euskirchen

EUSKIRCHEN (/00) - Das neue Radverkehrskonzept der Stadt Euskirchen nimmt allmählich Gestalt an. Auf seiner aktuellen Sitzung hat der Stadtrat dazu einen Fünf-Jahres-Plan verabschiedet. Er sieht neue Teilstücke und Abmarkierungen vor. Dazu sind bessere Beschilderungen, Durchfahrtsperren und sogar eigene Fahrradzonen geplant.

Erste Projekte sollen schon in diesem Jahr realisiert werden. Für rund 382.000 Euro sind neue Fahrrad-Abstellanlagen an mehreren Schulen geplant. Außerdem will die Stadt für rund 75.000 Euro das „Eifel-E-Bike-System“ erweitern. Ebenfalls im Fünf-Jahres-Plan ist ein Pilotprojekt mit Lastenrädern. Es wird der Stadt mit rund 5.000 Euro zu Buche schlagen.

Dienstag, 02.05.23

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt bleibt aus

EUPEN (700) - Der Arbeitsmarkt in Ostbelgien verläuft weiter im Seitwärtstrend. Nach Angaben des Arbeitsamtes der DG waren zum Ende des ersten Quartals des laufenden Jahres rund 2.300 Vollzeitarbeitslose gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenrate von 6,1 Prozent. Etwas mehr Frauen als Männer sind laut der aktuellen Statistik erwerbslos.

Auffällig bleibt, dass die Arbeitslosenquote im Kanton Eupen mit 8,3 Prozent mehr als doppelt so hoch als im Süden der DG liegt. Mit 3,0 Prozent herrscht dort praktisch weiter nahezu Vollbeschäftigung. Im Vergleich zum Ersten Quartal des Vorjahres ist die Zahl der Erwerbslosen damit um sechs Prozent gestiegen. Vor allem die vielen ukrainischen Flüchtlinge, die auf den Arbeitsmarkt drängen, sowie die fehlende Frühjahrsbelebung und rückläufige Zahlen bei den offenen Stellen seien für diese Entwicklung verantwortlich, so das Arbeitsamt.

Dienstag, 02.05.23

Mehr Geld für Obdachlose und Suchtkranke

NAMUR (700) - Mit weiteren 20 Millionen Euro will die Wallonische Region die Versorgung und Unterbringung von Obdachlosen und die Unterstützung von Suchtkranken vorantreiben. Das teilte die Wallonische Sozialministerin Morreale mit. Dazu wurde das neue Programm „Null-Obdachlosigkeit“ gestartet.

Zuletzt hatte die Situation von Wohnsitzlosen vor allem in größeren Städten der Wallonie wie in Lüttich immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Künftig können Städte mit mehr als 50.000 Einwohner Finanzmittel für den Bau von Obdachlosenunterkünften beantragen. Außerdem werden Einrichtungen verstärkt unterstützt, die sich gezielt um Drogenabhängige und Suchtkranke kümmern.

Dienstag, 02.05.23

Erste „Eastbelgica Art Lounge“

EUPEN (700) - Bei „Eastbelgica“ in Eupen geht am 6. Mai ein neues Veranstaltungsangebot an den Start. Bei der „Eastbelgica Art Lounge“ werden drei Formationen von Eastbelgica auftreten. Neben dem Sinfonie- auch das Nachwuchsorchester sowie das Streichquartett. Gleichzeitig werden Kunstwerke unterschiedlicher Stilrichtungen ausgestellt oder direkt vor Ort angefertigt. Unterstützt wird der Veranstalter dabei vom Kunstforum Ostbelgien, dem Atelierhaus Eupen und dem ArtLoft. Die Veranstaltung findet am 6. und 7. Mai in der Pop-Up-Location im Eupen Plaza statt. Der Ticketverkauf erfolgt online.

Freitag, 28.04.23

Neue Leihstation für „Eifel-e-Bikes“

ZÜLPICH (700) - In Zülpich wird es bald eine weitere Leihstation für die „Eifel-e-Bikes“ geben. Die Stadt will dafür am Bahnhof entsprechende Stellplätze schaffen. Bislang hatte es dort nur eine virtuelle Ausleihstation gegeben. Grund dafür ist nach Angaben von Bürgermeister Ulf Hürtgen die große Nachfrage. Im vergangenen Jahr waren die Elektrofahrräder in Zülpich mehr als 1.000-mal ausgeliehen worden.

Der Rathauschef will aber auch die Verkehrssituation für Radler in der Stadt verbessern. Als Beispiel nannte der Projekte wie den Umbau der Römerallee. Zülpich hatte im bundesweiten Vergleich der Fahrradfreundlichkeit in dieser Woche vom ADFC nur die Schulnote „Vier“ erhalten.

Freitag, 28.04.23

Großes Interesse an Existenzgründungen

EUSKIRCHEN (700) - Noch immer wagen viele Menschen im Kreis Euskirchen den Gang in die Selbstständigkeit. Im vergangenen Jahr hat die IHK 300 Beratungsgespräche mit Interessenten geführt. Jeder Zehnte von ihnen erhielt Unterstützung bei der Gründung oder dem Businessplan. Trotz Inflation und Energiekrise bleibt die Zahl der Existenzgründer im Kreis Euskirchen laut der Kammer aktuell noch konstant. Die IHK berät Existenzgründer vor allem zu Fördermöglichkeiten und rechtlichen Fragen sowie zu Themen im Bereich der Betriebswirtschaft. Im Kreis Euskirchen machen sich die meisten Interessierten in den Bereichen Handel, Online-Handel oder Tourismus selbstständig.

Freitag, 28.04.23

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.