+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2021 - Custom text here

Stadtbusse fahren nun wieder im Spätverkehr

EUSKIRCHEN (700) - Das Nahverkehrsunternehmen SVE startet aufgrund der steigenden Nachfrage infolge der Corona-Lockerungen wieder den Bus-Spätverkehr. Die Linien 860 und 870 warten dabei in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag jeweils stündlich von 23.05 Uhr bis 2.05 Uhr am Bahnhof Euskirchen. Damit wird nicht nur Anschluss an die Nachtzüge auf der Eifelstrecke geboten. Kernstadt und City werden über die beiden Linien auch mit elf Euskirchener Stadtteilen verbunden. Zudem sind ab sofort nach Angaben der SVE auch wieder deutlich mehr Verstärkungsbusse im Schülerverkehr im Einsatz.

Dienstag, 08.06.21

Führerschein-Prüfungen: Unterlagen sollen auf Übersetzungsfehler überprüft werden

OSTBELGIEN (700) - Führerscheinprüfungen in Ostbelgien gelten als schwierig. Ein Grund dafür könnte schwer verständliche Schulbuchliteratur sein. Ein weiterer sogar möglicherweise sprachlich nicht korrekte Fragebögen für die theoretische Führerscheinprüfung. Nachdem es immer wieder zu Beschwerden aus der Bevölkerung kommt, will DG-Ministerpräsident Oliver Paasch die Übersetzungen auf Korrektheit prüfen lassen. Nicht eindeutig übersetzte Formulierungen könnten zu Verständnisfehlern oder sogar falschen Antworten führen, erklärte Paasch. Das größte Problem bestehe derzeit darin, dass die Übersetzung Aufgabe der Wallonischen Region ist. Bei der zuständigen Ministerin will sich Paasch nun für eine Überprüfung der Übersetzungen stark machen. In der DG ist die Zahl der bestandenen Führerscheinprüfungen zuletzt zwar angestiegen. Sie liegt mit 45 Prozent aber immer noch sehr niedrig.

Dienstag, 08.06.21

Schlechtes Ergebnis bei Verkehrskontrollen

BLANKENHEIM (700) - Die Polizei im Kreis Euskirchen hat eine negative Bilanz einer Verkehrskontrolle auf der Ahrtal-Bundesstraße gezogen. Am Sonntag waren bei Blankenheim nicht weniger als 185 Autofahrer und Motorradpiloten zu schnell unterwegs. Einer von ihnen war fast doppelt so schnell wie erlaubt gefahren und muss um seinen Führerschein bangen. Vier Fahrzeughalter hatten ihre Autos und Motorräder so getunt, dass sie lauter waren als erlaubt. In einem Auto wurde eine Fernsteuerung gefunden, mit der ein Beifahrer die Lautstärke des Wagens individuell regeln konnte. Ein Autofahrer wurde erwischt, der unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein zu schnell unterwegs war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er die Fahrerlaubnis schon vor Jahren wegen Trunkenheit am Steuer abgeben musste.

Dienstag, 08.06.21

Schädelfund im Paket: Hintergründe geklärt

AACHEN (700) - Aufklärung nach einem gruseligen Fund: Im Paketzentrum Hückelhoven war im Februar bei einer Postsendungskontrolle ein menschlicher Schädel entdeckt worden. Der Zoll Aachen hatte das Paket genauer unter die Lupe genommen. Verfärbungen hatten Experten so gedeutet, dass sich der Schädel lange unter der Erde befunden haben musste. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der niederländische Versender 2016 den Schädel abgegeben hatte. Der Arzt hatte ihn 1972 beschafft und zu Anschauungszwecken bis zu seinem Ruhestand verwendet. Ein Verfahren gegen den Empfänger wegen Störung der Totenruhe konnte damit eingestellt werden.

Dienstag, 08.06.21

Urteil nach Vergewaltigung von 13-jährigem Jungen

BRÜGGE/EUPEN (700) - Ein Mann aus dem belgischen Ostende ist vom Strafgericht Brügge zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Ihm konnte sexueller Missbrauch, Vergewaltigung und der Besitz von Kinderpornographie nachgewiesen werden. Unter den Opfern ist auch ein zum Tatzeitpunkt 13 Jahre alter Junge aus Eupen. Der Täter hatte sein Opfer 2013 im Internet kennen gelernt. Bei einem realen Treffen war es dann zu den sexuellen Handlungen gekommen. Die Strafe wurde vom Gericht zur Bewährung ausgesetzt, ist aber an hohe Auflagen geknüpft.

Dienstag, 08.06.21

Studenten untersuchen Konfliktpotenzial in der Öffentlichkeit

EUSKIRCHEN (700) - Ist der öffentliche Raum ein Konfliktraum? - Dieser Frage gehen derzeit Studenten der Universität Bonn in Euskirchen nach. Am Beispiel des Viehplätzchen-Viertels sollen umfangreiche Untersuchungen geführt werden. Dazu werden in den kommenden Wochen immer wieder Anwohnerbefragungen von den Studenten durchgeführt. Bis zu den Semesterferien soll die Studie dauern. Erste Ergebnisse werden für den August erwartet. Auch die Stadt Euskirchen erhofft sich dadurch neue Erkenntnisse für die Ausrichtung ihrer Stadtviertel.

Dienstag, 08.06.21

AS startet Dauerkartenverkauf

EUPEN (700) - Heute in einer Woche startet die AS Eupen in den Dauerkartenverkauf für die kommende belgische Fußball-Liga-Saison. Am 15. Juni ab 9 Uhr sind die Karten im Online-Ticket-Shop erhältlich. Die Preise für die Dauerkarten bleiben unverändert. Neu ist das FlexiTicket, mit dem sich neun Heimspiele nach Wahl anschauen lassen. Sollten die Corona-Regeln zu Begrenzungen der Zuschauerzahl im Eupener Kehrweg-Stadion führen, besteht für Dauerkarten- und FlexiTicket-Besitzer ein Vorkaufsrecht. Die neue Saison startet am 25. und 26. Juli.

Dienstag, 08.06.21

Der Blick in den Polizeibericht

EUREGIO (700) - Der Blick in den Polizeibericht: In Aachen ist ein 26-jähriger erwischt worden. In einem Sonnenstudio in Eilendorf hatte er unter der Kabine hindurch eine Frau heimlich gefilmt. Diese hatte allerdings sein Handy bemerkt und die Polizei verständigt. In Aachen hat ein Unbekannter am Sonntagabend eine Pizzeria überfallen. Der Mann war maskiert in das Lokal gestürmt und hatte eine Waffe gezogen. Er entkam mit einer unbekannten Menge Bargeld. Aus einem zum Ausladen vor einem Geschäft in Sankt Vith abgestellten Transporter ließen Unbekannte am Sonntagmorgen eine Jacke und zwei Geldkassetten mitgehen. Bei Steffeshausen wurde in den vergangenen Tagen die Eingangstür zur Pumpstation irreparabel beschädigt. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. In der belgischen Eifel sind über das Wochenende zudem mehrere Male Munitionsreste aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Entminungsdienst war im Einsatz.

Dienstag, 08.06.21

„Fiesta City“ und „Europafest“ fallen aus

VERVIERS/ALSDORF (700) - Eine weitere Großveranstaltung fällt in diesem Jahr der Corona-Krise zum Opfer. Das beliebte Open-Air-Festival „Fiesta City“ in Verviers findet nicht statt. Auch letztes Jahr hatte es bereits pandemiebedingt abgesagt werden müssen. Nach Angaben der Veranstalter sei in der Kürze der Zeit kein „ordentliches Programm“ auf die Beine zu stellen. Zudem gebe es noch zu viele Ungewissheiten in Bezug auf die dann geltenden Pandemieregeln. „Fiesta City“ ist eigentlich ein Gratis-Open-Air-Festival. Zuvor war bereits das für September geplante Europafest in Alsdorf abgesagt worden. Die Veranstalter hatten befürchtet, die Zahl der Besucher und deren Impfstatus nicht ausreichend genau überprüfen zu können. Auch das Europafest war im vergangenen Jahr schon einmal ausgefallen.

Dienstag, 08.06.21

Familientragödie in Euskirchen

EUSKIRCHEN (700) - Nach dem Großeinsatz der Polizei vom Sonntag in einer Wohnung in Euskirchen sind nun erste Details veröffentlicht worden. Offenbar handelt es sich um eine Familientragödie. Ein Angehöriger hatte in der Wohnung die 41-jährige Mieterin und deren vier Jahre alten Sohn leblos vorgefunden. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen. Die Frau liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Offenbar hatte sie zunächst ihren Sohn getötet und danach versucht, sich selbst umzubringen. Die Hintergründe sind noch unklar. Weitere Einzelheiten wurden unter Verweis auf die andauernden Ermittlungen zunächst nicht genannt.

Dienstag, 08.06.21

Deutlich gesunkene Inzidenz in der Region

DÜREN/EUSKIRCHEN (700) - In den Kreisen Heinsberg, Düren und Euskirchen sind die Corona-Inzidenzen mittlerweile unter den Wert von 20 gefallen. Spitzenreiter ist mit 15,3 der Kreis Heinsberg. Hier können sich wieder fünf Haushalte ohne Personenbeschränkung treffen. Auch die Innengastronomie oder der Freibadbesuch sind wieder ohne Test erlaubt. In der StädteRegion Aachen dauert es wohl noch bis Freitag, bis diese Regeln gelten. Hier liegt der Inzidenzwert erst wenige Tage unter 35.

Dienstag, 08.06.21

Viel Impfstoff im Sommer erwartet

STÄDTEREGION (700) - Die Versorgung mit Corona-Impfstoff könnte sich in unserem Sendegebiet schon bald verbessern. Davon geht zumindest die Stadt Aachen aus. Die „Aachener Zeitung“ schreibt unter Berufung auf Gesundheitsdezernent Michael Ziemons, dass für Juli und August mit umfangreichen Impfstofflieferungen gerechnet werden kann. Möglicherweise könnten diese sogar die Nachfrage von Impfwilligen übertreffen. Allerdings ist diese Frage derzeit noch ungeklärt. Denn auch Experten wollen keine Trends abgeben, welche Bedeutung die Impfzentren haben werden, wenn sich die Impfungen immer mehr zu den Haus- und Betriebsärzten verlagern.

Dienstag, 08.06.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.