+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2020 - Custom text here

Ergebnisse der Bleiuntersuchungen liegen vor

MECHERNICH (700) - In Mechernich liegen erste Ergebnisse zur Bleibelastung im Boden vor. Zunächst wurden aber noch keine Details mitgeteilt. Sie sollen Politik und Öffentlichkeit auf einer Bürgerversammlung zugänglich gemacht werden. Diese will Bürgermeister Schick aber erst im Juli durchführen. Als Grund nannte er die schwierigen Vorbereitungen aufgrund der strengen Corona-Regeln. Die FDP befürchtet, dass die langsame Veröffentlichung dazu dienen soll, mit dem Thema Wahlkampf zu betreiben. Schick betonte aber, dazu sei das Thema viel zu ernst.

Mittwoch
03.06.2020

Nach Sturz in den Rursee: Mann weiter vermisst

SIMMERATH/HEIMBACH (700) - Von einem 82-jährigen, der am Sonntag von einem Segelboot aus in den Rursee bei Eschauel gefallen war, fehlt noch immer jede Spur. Der Mann war nach Angaben der Feuerwehr in nur wenigen Augenblicken untergegangen. Seine Begleiter auf dem Boot hatten nicht helfen können. Der Rursee ist an der Unglücksstelle besonders tief. Eine sofort nach dem Unfall gestartete, groß angelegte Suchaktion, war nach vier Stunden abgebrochen worden.

Mittwoch
03.06.2020

Sankt Vith: Klinikbesuche wieder erlaubt

SANKT VITH (700) - Im Krankenhaus Sankt Vith dürfen Patienten seit dieser Woche wieder Besuch empfangen. Damit reagiert die Klinikleitung auf die nur noch wenigen Corona-Fälle in der Region. Allerdings gelten strenge Auflagen. Jeder Patient darf nur zwei Vertrauenspersonen bestimmen, von denen immer nur eine pro Tag zum Besuch zugelassen ist. In Doppelzimmern darf nur eine Person am Tag Besuch empfangen. Alle Gäste müssen das Krankenhaus durch den Haupteingang betreten und strenge Hygienekontrollen durchlaufen. Geschenke und persönliche Artikel dürfen zwar wieder mitgeführt werden. Nahrungs- und Lebensmittel sind davon aber ausgenommen. Zudem sind die Besuchszeiten täglich stark eingeschränkt.

Dienstag
02.06.2020

Letzte Schicht bei Meyer Burger

ZÜLPICH (700) - Beim Zülpicher Solarindustriezulieferer Heinecke Systems ist am Freitag letztmals gearbeitet worden. Der Standort wird nach 17 Jahren geschlossen, die Produktion an den deutschen Hauptsitz Zwickau verlagert. Die Schweizer Konzernmutter Meyer Burger hatte im vergangenen Jahr beschlossen, das Werk in Zülpich aufzugeben. Dort waren zuletzt die Aufträge für Mess- und Testinstrumente in der Solartechnik stark eingebrochen. Laut der Unternehmensleitung haben praktisch alle 60 Beschäftigten und Azubis bereits einen neuen Arbeitsplatz gefunden.

Dienstag
02.06.2020

Auch in diesem Sommer wieder Ferienfreizeit

BURG-REULAND (700) - Eltern dürfen sich freuen. Der Gemeinderat von Burg-Reuland hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, auch in diesem Sommer eine organisierte Ferienfreizeit anzubieten. Insgesamt sind zwei Aktionswochen vorgesehen. Die im Juli war bereits in Windeseile ausgebucht. Für die Ferienspiele im August sind noch rund 20 Plätze verfügbar. Die Corona-Sicherheitskonzepte könnten durch kleine Gruppen im Bereich des KUZ gut eingehalten werden, erklärte der Gemeinderat bei der Freigabe. Gleichzeitig wandte sich der Gemeinderat mit einem klaren Nein gegen Pläne für ein mögliches Atommüllendlager im Hohen Venn. Bis Ende Juni können Bürger der Gemeinde noch eine entsprechende Petition gegen das Vorhaben im Internet unterzeichnen.

Dienstag
02.06.2020

RP: Kindergärten und Kitas seit heute wieder offen

BITBURG-PRÜM (700) - In Rheinland-Pfalz dürfen seit heute erstmals nach dem Corona-Lockdown wieder alle Kitas und Kindergärten öffnen. Jedes Kind soll über eine gewisse Zeit an Stunden in der Woche betreut werden, heißt es dazu aus Mainz. In welchem Umfang, entscheidet allerdings jede Einrichtung selbst. Ausschlaggebend sei dafür die personelle und räumliche Ausstattung. Zudem müssten ausreichend viele kleine Betreuungsgruppen angeboten werden. Auch die Sicherheits- und Hygieneregeln spielen eine wichtige Rolle. Laut den Behörden in Rheinland-Pfalz solle jede Kita „so viel Kita wie möglich anbieten“.

Dienstag
02.06.2020

 

Eupen ruft zum Wassersparen auf

EUPEN (700) - Wird es wieder ein zu trockener Sommer? - Die Stadt Eupen hat die Bevölkerung schon einmal vorsichtshalber zum sorgsamen Umgang mit dem Trinkwasser aufgerufen. Nach den starken Regenfällen im Winter hatten sich die Grundwasservorkommen im Stadtgebiet zwar gut erholt. Die Verwaltung will aber Engpässe verhindern und ruft deshalb dazu auf, Autos nicht zu waschen und Gärten sparsam zu bewässern. Im Zuge der Corona-Krise war der Trinkwasserverbrauch in der Stadt um rund 40 Prozent angestiegen. Würde diese Entwicklung anhalten, könnten schon bald Entnahmebeschränkungen nötig werden, so die Stadt weiter.

Dienstag
02.06.2020

Barrierefreie Bahnsteige am Bahnhof Mechernich

MECHERNICH (700) - Schon im Herbst soll in Mechernich mit dem Umbau der Bahnsteige am Bahnhof begonnen werden. Bisher bieten der Seiten- und der Mittelbahnsteig nur einen geringen Komfort. Künftig werden zwei barrierefrei erreichbare Bahnsteige mit Überdachung errichtet. Sie werden mit einer neuen Brücke über die Gleise verbunden, die mit Treppentürmen und Aufzügen ausgestattet sein wird. Ende 2021 soll alles fertig sein. Die Baukosten belaufen sich auf rund 9,6 Millionen Euro. Die Stadt Mechernich muss lediglich einen Anteil von 450.000 Euro übernehmen.

Dienstag
02.06.2020

So viel Sonne wie noch nie im Mai

SCHLEIDEN/ESCHWEILER (700) - Viel zu sonnig, zu warm und zu trocken. Der zurückliegende Mai war aus meteorologischer Sicht in unserer Region gleich mehrfacher Rekordhalter. So blieben die Niederschläge in fast allen Regionen des Sendegebiets deutlich unter den Durchschnittsmengen zurück. Land- und Forstwirte befürchten bereits eine neue Dürre. Immerhin ist aufgrund der starken Regenfälle im Winter die Trinkwasserversorgung über die Talsperren gesichert. Laut dem Deutschen Wetterdienst gab es im Mai in unserem Sendegebiet so viele Sonnenstunden wie noch nie. In Schleiden wurden 332, in Eschweiler mehr als 320 gezählt. Die beiden Messstationen sind damit die Spitzenreiter in Nordrhein-Westfalen.

Dienstag
02.06.2020

Höhenretter müssen Gleitschirmflieger bergen

BURG-REULAND (700) - Ein Motorradfahrer ist bereits am Freitagnachmittag bei einem Unfall in der Nordeifel schwer verletzt worden. Laut Polizei war der Mann zwischen Witzerath und Simmerath aus noch unbekannten Gründen mit seiner Maschine gegen ein Auto gefahren. Während der Fahrer des Wagens unverletzt blieb, zog sich der Biker erhebliche Blessuren zu und kam in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Bereits am Donnerstagmittag wurde eine Fußgängerin in Eupen von einem Auto erfasst und verletzt. Laut Polizei hatte sie abseits eines Überwegs versucht, die Straße zu überqueren. Der Fahrer eines herannahenenden Autos hatte die Frau übersehen.

Dienstag
02.06.2020

Haus durch Kaminbrand zerstört

WEISMES (700) - In Ligneuville ist es am frühen Sonntagmorgen zu einem Gebäudebrand gekommen. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen im Kamin ausgebrochen und griff rasch auf den kompletten Dachstuhl über. Obwohl die Feuerwehr schnell zur Stelle war, wurde das komplette Gebäude zerstört. Drei Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus aufgehalten hatten, konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Dienstag
02.06.2020

Bessere Busanbindung in Teilen von Mechernich

MECHERNICH (700) - Zum Fahrplanwechsel am 14. Juni werden die Stadtteile Mechernich-Nord und Kommern-Süd deutlich besser als bisher an den öffentlichen Nahverkehr abgeschlossen. Wie die Regionalverkehr Köln mitteilt, erhält die Linie 808 einen neuen Schlenker durch die beiden Wohengebiete. Entlang der Route liegen drei zusätzliche Haltestellen. Montags bis Samstags wird der Takt auf 30 Minuten verdichtet. Sonn- und Feiertags ist jede Stunde ein Bus auf der Route unterwegs. Jede Stunde wird weiter eine Direktfahrt nach Euskirchen angeboten. Bis zu 20.000 Einwohner leben im Einzugsgebiet der Buslinie. Die Anpassungen gelten als erste Vorbereitungen hin zu einem Zubringerbussystem, dass mit der geplanten Eröffnung der Eifel-S-Bahn 2032 starten soll.

Dienstag
02.06.2020

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.