+++ Einfach einschalten und die schönsten Schlager und besten Oldies in der "richtigen Mischung" genießen! +++ 24 Stunden täglich auf UKW 101,2 (Eupener Land, Städteregion) und auf UKW 90,1 und 101,7 in der Eifel - oder über unseren Livestream im Internet +++

>>JETZT LIVE HÖREN<<

Es läuft gerade:
Copyright 2022 - Custom text here

Joseph-von-Görres-Straße wieder offen

AACHEN (700) - Aufatmen bei vielen Verkehrsteilnehmern in Aachen. Nach rund drei Wochen der Sperrung ist die viel befahrene Joseph-von-Görres-Straße in der Innenstadt wieder für den Verkehr freigegeben worden. Mitte Juni war die Fahrbahn wegen Schäden im Untergrund abgesackt. Die Durchfahrt war daraufhin unmöglich. Aufgrund der räumlichen Enge war es im Bereich rund um den Aachener Europaplatz in den Folgetagen immer wieder zu einem Verkehrschaos gekommen. Umgeleitete Gelenkbusse, parkende Autos am Fahrbahnrand und Lieferwagen im Gegenverkehr hatten sich immer wieder gegenseitig behindert. Auch die Stadtbusse in Aachen sind in diesem Bereich nun wieder auf ihrem üblichen Linienweg unterwegs.

Freitag, 09.07.21

Aachen bei Klimawette auf Platz 2

AACHEN (700) - Die Aachener Klimawette ist besser angelaufen als von vielen erwartet. Das geht aus dem aktuellen Zwischenstand hervor, der vom Organisator für die Region, der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen, jetzt bekanntgegeben wurde. Demnach konnten die Teilnehmer in Aachen und der StädteRegion seit Februar 393,2 Tonnen CO2 einsparen. Damit belegt Aachen in der bundesweiten Städteliga Platz 2 - weit vor Städten wie Hamburg, Köln oder München. Deutlich in Führung liegt Berlin mit mehr als 700 Tonnen eingespartem CO2. Die Klimawette dauert noch bis Ende Oktober.

Freitag, 09.07.21

RDJ fordert höhere Ausbildungsgehälter

OSTBELGIEN (700) - Der Rat der deutschsprachigen Jugend - kurz RDJ - hat eine Aufwertung der Ausbildungsberufe in Ostbelgien gefordert. Vor allem die Vergütung schrecke viele junge Leute ab, eine Lehrstelle in heimischen Betrieben anzunehmen. Seit Jahren sei das Problem der Ausbildungsabwanderung in die Nachbarstaaten bekannt. Bislang seien die Ausbildungsentgelte aber nicht angehoben worden, kritisierte der RDJ. Er forderte die DG zu raschen Nachbesserungen auf. Kritisiert wird, dass Jugendliche selbst im dritten Lehrjahr in der DG oftmals nicht einmal einen Stundenlohn von fünf Euro erreichten, während unausgebildete studentische Aushilfen im gleichen Betrieb deutlich besser vergütet werden.

Freitag, 09.07.21

Viele Pkw-Aufbrüche in Verviers

VERVIERS (700) - Die Polizei in Verviers meldet seit dem vergangenen Sonntag eine ganze Serie von Fahrzeugaufbrüchen. Vor allem die Innenstadt ist betroffen. Scheinbar wahllos schlagen die Täter zu und plündern die Innenräume der abgestellten Wagen. Häufig werden die Scheiben der abgestellten Pkw eingeschlagen, um in das Fahrzeug zu gelangen. Immer wieder würden Autobesitzer aber auch fahrlässig handeln und ihren Wagen nach dem Verlassen nicht abschließen. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise möglicher Zeugen und bitten die Bevölkerung darum, keine Wertgegenstände in ihren Fahrzeugen zurückzulassen.

Freitag, 09.07.21

Morgen öffnet der „Archimedische Sandkasten“

AACHEN (700) - Der „Archimedische Sandkasten“ ist wie immer in den Sommerferien auf dem Aachener Katschhof aufgebaut worden. Und bietet neben einer schönen Freizeitbeschäftigung auch jede Menge Input für kleine Buddler und Entdecker. 150 Tonnen Sand wurden zwischen Dom und Rathaus verteilt. Wie schon in den vergangenen fünf Jahren gibt es für Kinder beim „Archimedischen Sandkasten“ für Kinder ein tägliches, spannendes Ferienprogramm. Eltern können derweil in Liegestühlen entspannen. Oberbürgermeisterin Sybille Keupen erklärte, es handele sich um den „schönsten Sandkasten der Welt“. Die Ferienaktion für Groß und Klein hat ab morgen offiziell geöffnet.

Freitag, 09.07.21

Zwei Wohnhausbrände in der StädteRegion

WÜRSELEN/ALSDORF (700) - Gleich zwei Mal musste die Feuerwehr in der StädteRegion am Mittwochabend zu Hausbränden ausrücken. In Würselen war beim Eintreffen der Rettungskräfte die Rauchsäule schon von weitem sichtbar. Das Feuer konnte im Keller des Wohnhauses lokalisiert und rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatte es bereits in einem Haus in Broichweiden gebrannt. In beiden Fällen war vergessenes, angebranntes Essen Ursache für die Feuer.

Freitag, 09.07.21

Laschet und Bertrand erneuern Abkommen zur Zusammenarbeit

AACHEN (700) - Das Land Nordrhein-Westfalen und die französische Region Hauts-de-France (Ode France) haben am Vormittag ihre enge Zusammenarbeit erneuert. Dazu trafen sich NRW-Ministerpräsident Laschet und sein französischer Amtskollege Bertrand (frz.) im Aachener Quellenhof. Die Erneuerung des Kooperationsabkommens soll die weitere Zusammenarbeit in verschiedenen Fragen vertiefen. Größte gemeinsame Ziele seien Verbesserungen beim Klimaschutz, das rasche Voranschreiten der Digitalisierung und der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, so Laschet und Bertrand.

Freitag, 09.07.21

Geisterfahrer auf Regionalstraße gestoppt

AMEL (700) - Schrecksekunden für mehrere Autofahrer in der Nacht zum Donnerstag. Auf der Regionalstraße zwischen Sankt Vith und Amel war ihnen ein Falschfahrer entgegengekommen. Soldaten, die gerade ein Manöver abhielten und Autofahrern gelang es schließlich, mit einer gezielten Sperre auf freier Strecke den Geisterfahrer auszubremsen und anzuhalten. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer des Wagens war offenbar alkoholisiert unterwegs. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und fertigte ein Protokoll an.

Freitag, 09.07.21

Arimont fordert EU-Strategie für bezahlbare Bau- und Rohstoffe

EUPEN/STRAßBURG (700) - Der ostbelgische Europaabgeordnete Pascal Arimont hat die EU-Kommission dazu aufgefordert, für eine Strategie zu sorgen, um die Bau- und Rohstoffpreise zu senken. Seit einem Jahr ziehen die Preise für Holz und andere Baustoffe auf dem europäischen Markt immer weiter an. Es kommt auch in Ostbelgien zu massiven Lieferengpässen. Teilweise müssen Unternehmen Aufträge zurückweisen, weil die Rohstoffe für den Bau fehlten. Ursache ist die hohe Nachfrage auf dem chinesischen Markt. Vor allem für die stark vom Bau geprägte Wirtschaft in Ostbelgien ergeben sich gravierende Probleme, so Arimont. Er forderte die EU-Kommission auf, ihrer Aufgabe als Regulierungsbehörde gerecht zu werden und Schritte zu einer Marktkonsolidierung einzuleiten.

Freitag, 09.07.21

„Summertime“ startet am Abend

ST.VITH (700) In Sankt Vith startet am Abend wieder die beliebte „Summertime“-Reihe. Nach einem Jahr Corona-Pause finden immer freitags Konzerte statt. Neu in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort. Statt im Saal des Triangels finden die Auftritte im Innenhof des Messe- und Kongresszentrums statt. Dort sind teilweise überdachte Plätze für das Publikum eingerichtet worden. Außerdem besteht die Möglichkeit, in den Biergarten zu wechseln. Die Tickets für die Veranstaltungen müssen in diesem Jahr vor Ort im Internet erworben werden. Zudem wurde die Reihe auf sechs Konzerte ausgedehnt. Damit wird der beliebte Abendtrödelmarkt kompensiert, der in diesem Jahr Anfang August wegen der Pandemie ausfallen muss. Vor dem Abschlusskonzert am 13. August sind zudem im Stadtzentrum verschiedene Tanzvorführungen geplant, heißt es von den Organisatoren.

Freitag, 09.07.21

Künstliche Intelligenz soll Klinikpersonal entlasten helfen

EUPEN (700) - Das Eupener Sankt-Nikolaus-Hospital setzt ab sofort auf künstliche Intelligenz, um seine Mitarbeiter zu entlasten. Im Internet wurde ein System eingerichtet, dass die wichtigsten Fragen und Antworten von Besuchern und Patienten maschinell und damit vollautomatisch beantworten kann. Die Mitarbeiter des Klinikempfangs hatten die technischen Module zuvor mit den entsprechenden Daten gefüttert. Anwählbar ist das Auskunftssystem über die Internetseite des Krankenhauses und über dessen Facebook-Seite. Der digitale Dienst soll dazu beitragen, die Telefonhotline des Krankenhauses zu entlasten.

Freitag, 09.07.21

Viele Unfälle mit Motorradfahrern

EIFEL (700) - Der Blick in den Polizeibericht: Schon wieder hat es einen schweren Alleinunfall mit einem Motorradfahrer auf der Panoramastraße zwischen Vossenack und Schmidt gegeben. Am Mittwochnachmittag war dieser mit seiner Maschine ins Schleudern geraten und gestürzt. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. In den letzten Wochen hat es bereits fünf Alleinunfälle auf der Strecke gegeben. Zumeist wegen nicht angepasster Fahrweise bei den Zweiradpiloten. In Aachen ist bereits am Dienstagabend eine Fahrradfahrerin auf einer Kreuzung von einem Auto erfasst worden. Die Frau stürzte und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Polizei jetzt mitteilte. Zwei schwere Motorradunfälle wurden am Mittwochabend aus Blankenheim gemeldet. Bei Ahrhütte war ein Biker mit einem Auto kollidiert. Im Ortsgebiet Blankenheim war zudem ein 17-jähriger mit seiner Maschine über einen Stein gefahren und gestürzt. Beide mussten mit Rettungshubschraubern lebensgefährlich verletzt in Kliniken gebracht werden.

Freitag, 09.07.21

f m
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.